Südamerika

Gemeinsam mit ihrem Partner segelte die Österreicherin Erika Urban entlang der argentinischen Küste ans Ende des amerikanischen Kontinents und erkundete per Yacht die chilenischen Kanäle.

In den Furious Fifties hatten wir Glück. Sogar die Durchfahrt durch die berühmt-berüchtigte Le-Maire-Straße zwischen Tierra del Fuego und Staten Island schafften wir auf Anhieb ohne Probleme. Vor einem aufziehenden Sturm konnten wir uns zur Isla Picton retten, wo wir in der Caleta Banner sehr geschützt und malerisch lagen – und unsere Schutzengel ordentlich strapazierten. Bei einem Landgang stolperten wir zu unserer restlosen Begeisterung über einen Strand voller Miesmuscheln, die wir eifrig in einen großen Eimer sammelten, um uns an Cozze alla Marinara im Überfluss zu delektieren. Später spazierten wir mit Hingabe durch die tundraähnliche Vegetation, wobei mich Jörg gerade noch aus einem Sumpf ziehen konnte, ehe ich darin versank. Zwei Tage später erfuhren wir zu unserem nachträglichen Entsetzen, dass aufgrund der ”Red Tide”, einer Art Rotalgenverseuchung, das Muscheln-Essen in den Gewässern südlich des vierzigsten Breitengrades binnen Minuten zum Tod führen kann, und die Umgebung von Caleta Banner außerdem vermint ist. Daraufhin freuten wir uns unseres Lebens wieder ganz besonders.
In Ushuaia klarieren wir aus.

Den kompletten Artikel finden Sie in Ausgabe 8/2002.
Diese Ausgabe kann online nachbestellt werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Revierberichte

Zwischen den Welten

Segeltörn in den Kleinen Antillen, wo der Wind beständig aus günstiger Richtung weht und sich abgehobener ...

Ressort Revierberichte

Am Rande des Kontinents

Ein deutsches Eigner-Paar schipperte auf einem 72-Fuß-Halbgleiter in 140 Tagen von Rostock bis zum Nordkap ...

Ressort Revierberichte

Zwischen gestern und morgen

Ob Rundblick vom Gipfel oder Grundblick unter die Meeresoberfläche – auf einem Segeltörn ab Murter kann ...

Ressort Revierberichte

Badewanne mit Wellenschlag

Ein Sardinien-Törn kann seine Tücken haben. Doch das Revier ist so atemberaubend schön, dass es sich lohnt ...

Ressort Revierberichte

Kalte Platte

Folkert Lenz verband auf Spitzbergen zwei Leidenschaften und segelte auf einem Dreimaster von einer ...

Ressort Revierberichte

Magischer Grenzgang

Auf ihrer dritten großen Reise querten die Seenomaden die legendäre Nordwestpassage. Sie lernten dabei ...