Beneteau fokussiert Luxussegment

Beneteau nimmt den Markt über 15 Metern ins Visier

Die französische Werft will sich in den nächsten Jahren verstärkt dem Luxussegment widmen. Bislang endet die Palette der Sportcruiser namens Monte Carlo bei 37 Fuß – das soll sich ändern, neue Yachten jenseits der 15 Meter sind geplant.
Um der Sortimentsausweitung die Bahn zu ebnen hat man kürzlich die – italienische – Tochterfirma Monte Carlo SPA gegründet, die sich intensiv um die Entwicklung einer neuen Palette von Sportcruisern und Flybridgeyachten kümmern soll. Die Richtung im Design dürfte damit vorgegeben sein: mehr italienischer Schick.
Die Italien-Dependance wird von Carla Demaria geleitet. Demaria war über 20 Jahre bei Azimut-Benetti in leitender Position beschäftigt und seit 2002 Präsident und CEO der Marke Atlantis. Als Vize-Präsidentin der italienischen Yachtindustrievereinigung UCINA kennt sie den italienischen Markt – und dessen Designtrends – wie ihre Westentasche.

www.beneteau-group.com

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News Motoryachten
Absolute 50 Fly

Baotic lädt zu Absolute Testtagen

Von 21. bis 22. April kann man die Absolute 45 Fly, 50Fly und 60 Fly vor Trogir testfahren

Ressort News Motoryachten

Design-Preis für Frauscher

Die Frauscher 1414 Demon gewinnt den German Design Award 2018

Ressort News Motoryachten

EPY 2018: Die besten Fünf

Die Gewinner des European Powerboat of the Year Awards stehen fest

Ressort News Motoryachten

Superyacht GTT 115

Hybrid-Modell von Dynamiq und Studio F. A. Porsche feiert in Monaco Weltpremiere

Ressort News Motoryachten

Weltpremiere 858 Fantom Air

Frauscher zeigt in Cannes den Design-Klassiker als luxuriöse Air-Variante

Ressort News Motoryachten

Testwochenende in Linz

Aktuelle Modelle von Sea Ray, Boston Whaler und Invictus zum Probefahren