Fortschritt passiert

Die Hanse 415 hat alle Attribute einer modernen Fahrtenyacht

Die 415 ist keine Weiterentwicklung der 400 sondern ein völlig neues Judel/Vrolijk-Design mit längerer Wasserlinie (60 cm), breitem Rumpf und Heck, hohem Freibord großer Badeplattform und T-Kiel. Resultate dieser Entwicklung sind höhere Formstabilität, weitläufiges Cockpit, breite Doppelkojen in den Achterkajüten und viel Kopffreiheit. Komfortsteigernd wirken sich auch der flache Niedergang, das versenkbare Schiebeschott und Features wie Abstellfächer für Gläser, Flaschen und wassergeschützte Ablagen für Handys neben dem Niedergang aus.
Das Interieur ist gewohnt stylisch. Das Lichtkonzept mit vielen Flush-Luken inklusive Rumpffenster erzeugt ein helles Ambiente.
Die Yacht wird mit zwei oder drei Kajüten angeboten, wobei neben einer großen Auswahl an Hölzern und Stoffen auch das Layout individuell gestaltet werden kann.
So sieht Hanses „Individual Cabin Concept“ in der Zweikabinen-Version die Möglichkeit vor, entweder die Pantry zu erweitern oder sich eine zusätzliche Kajüte mit Werkbank einzurichten. Im Salon lässt sich das U-Sofa zur Doppelkoje und der absenkbare Kartentisch zum Sofa umbauen. Im Vorschiff kann eine zweite Nasszelle installiert werden.
Segeltechnisch vertraut man auf Bewährtes: T-Kiel (2,10 m), Rigg mit außen an der Deckskante ansetzenden Wanten, serienmäßige Selbstwendefock, Einleinen-Reff und Lazybag-Bergesystem. Ein Rollgroß gibt’s gegen Aufpreis. Die Rumpf-Deckverbindung ohne störende Aluminium-Montageschiene ist flach gestaltet.
Bauweise: Deck und Rumpf aus Sandwich mit Vinylesterharz und Balsaholz-Kern, unterhalb der Wasserlinie Voll-Laminat.
Die Hanse 415 kann mit dem Hanse Smart Mooring System (SMS) geordert werden. Das heißt, Hafenfmanöver werden via Joystick ausgeführt, der neben dem Motor ein Bug- und Heckstrahlruder dirigiert (siehe Yachtrevue 12/11).

Hanse 415: Rumpflänge: 12,40 m, Breite: 4,17 m, Großsegel: 52,5 m2, Selbstwendefock 34,5 m2, Tiefgang: 2,10/1,72 m, Gewicht: 8,9 t, Ballast: 2,9 t, Preis (exkl. MwSt.): € 125.800,–.
www.schwaigernautik.com

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News Segelyachten

Über den Tellerrand

Der renommierte Industrie-Designer Gerald Kiska zeichnet für das Aussehen der neuen Sunbeam 32.1 ...

Ressort News Segelyachten
Die EYOTY-Testyachten waren diesmal in Port Ginesta stationiert

EYOTY 2020: Die besten Segelyachten Europas

Die Gewinner des European Yacht of the Year Awards stehen fest

Ressort News Segelyachten

Europas Yachten des Jahres 2019

Zum Auftakt der boot in Düsseldorf wurden die Gewinner des European Yacht of the Year Awards 2019 vergeben

Ressort News Segelyachten
PDF-Download

Schlicht und ergreifend

Der 102 Jahre alte schwedische Schärenkreuzer Prinsessan hat am Wolfgangsee ein neues Zuhause und mit Ivo ...

Ressort News Segelyachten
PDF-Download

Die Schöne ist ein Biest

Die 58 Meter lange Ngoni ist ein Vermächtnis des bekannten Yachtdesigners Ed Dubois. Schwungvolle, ...

Ressort News Segelyachten

Starke Partnerschaft

Positive Bilanz der Zusammenarbeit von HanseYachts AG und Privilege