Moody 62 DS

Das neue Flaggschiff der Moody-Palette hatte in Southampton Weltpremiere

Die Lebensqualität auf der Moody 62 DS ist vergleichbar mit dem Leben in einer Penthouse-Wohnung

Seit der Übernahme durch Hanseyachts entstand eine komplett neue Moody-Palette mit zwei höchst unterschiedlichen Linien namens Classic und DS.
1. Die Classic-Reihe besteht aus den Modellen Moody 41 und 45 Classic, das sind nobel wirkende Yachten im Retrodesign mit hochglanzlackiertem Mahagoninterieur, Lederfauteuils und modernem Unterwasser.
2. Die Decksalon-Linie wurde mit der Moody 45 DS (Fahrbericht: YR 8/09) begründet. Sie gilt als die am meisten diskutierte Segelyacht der Gegenwart, weil die Optik kompromisslos der Lebensqualität untergeordnet wurde, wodurch sich ein umstrittenes Erscheinungsbild ergab. Von der Seite betrachtet erinnert sie an einen Katamaran von hinten an eine Motoryacht. So gewöhnungsbedürftig das Aussehen sein mag, die Schiebetüre zwischen Cockpit und dem auf derselben Ebene befindlichen Salon mit der damit verbundenen Rundumsicht hat viele potenzielle Eigner überzeugt. Dazu kommen erstaunliche gute Segeleigenschaften, wovon wir uns bei den Testfahrten zur Wahl der Yacht des Jahres überzeugen konnten.
Die Moody 62 DS basiert auf demselben Konzept: Cockpit, Salon, Dinette, Steuerstand und Pantry befinden sich auf einem Niveau, hoch über der Wasserlinie. Die Penthouse-Atmosphäre ist ein schlagkräftiges Argument der neuen 62er, die insgesamt vier Kajüten mit eben so vielen Nasszellen im Untergeschoss ein weiteres. Schon im Zuge Fertigung der Baunummer 1 bekam man eine gute Vorstellung von den überaus großzügigen Abmessungen. Das betrifft in besonderem Maße die Eignerkajüte im Vorschiff, die alle Anforderungen einer Suite erfüllt und in insgesamt drei verschiedenen Layouts angeboten wird.
Bei der Beurteilung des Basispreises sollte man berücksichtigen, dass die Moody 62 DS über eine All-inlusive-Ausstattung verfügt, die unter anderem Rollgroß, Generator, Waschmaschine, Plotter und vieles mehr umfasst.
Daten: Rumpflänge: 18,90 m, Breite: 5,25 m, Verdrängung: 30 t, Ballast: 10 t, Tiefgang: 2,50/2,95 m, Großsegel: 100 m2, Selbstwendefock: 84 m2, Preis (exkl. MwSt.): 1.186.000,–
www.moodyboats.com

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News Segelyachten

Über den Tellerrand

Der renommierte Industrie-Designer Gerald Kiska zeichnet für das Aussehen der neuen Sunbeam 32.1 ...

Ressort News Segelyachten
Die EYOTY-Testyachten waren diesmal in Port Ginesta stationiert

EYOTY 2020: Die besten Segelyachten Europas

Die Gewinner des European Yacht of the Year Awards stehen fest

Ressort News Segelyachten

Europas Yachten des Jahres 2019

Zum Auftakt der boot in Düsseldorf wurden die Gewinner des European Yacht of the Year Awards 2019 vergeben

Ressort News Segelyachten
PDF-Download

Schlicht und ergreifend

Der 102 Jahre alte schwedische Schärenkreuzer Prinsessan hat am Wolfgangsee ein neues Zuhause und mit Ivo ...

Ressort News Segelyachten
PDF-Download

Die Schöne ist ein Biest

Die 58 Meter lange Ngoni ist ein Vermächtnis des bekannten Yachtdesigners Ed Dubois. Schwungvolle, ...

Ressort News Segelyachten

Starke Partnerschaft

Positive Bilanz der Zusammenarbeit von HanseYachts AG und Privilege