Österreichs Magazin für Segeln, Motorbootfahren und Wassersport

Energy 18 [0]

Dienstag 31. Juli 2012, 06:00 Uhr
Elektroboot mit fernbedienbarem Hubdach und viel Komfort

Wer kennt sie nicht, die Fummelei mit Verdecken und Planen. Bis das Boot startklar ist vergeht Zeit und die Persenning kostet auch wertvollen Stauraum.
Beim Energy 18 der slowenischen Werft Alfastreet Marine ist das anders: Das Boot hat ein fixes Dach, das per Knopfdruck auf einer Fernbedienung in jede gewünschte Höhe gefahren werden kann – Stehhöhe darunter bis zu 1,80 m. Bei Nichtgebrauch des Bootes wird das Dach zum Deckel, schließt das komplette Cockpit wetterfest ab, lässt aber einen kleinen Lüftungsspalt zum Deck zwecks Luftzirkulation. In Betrieb ist das Dach ein solides Bimini und wenn’s mal regnet – auch kein Problem. Zusätzlich gibt es seitliche Verdeckteile, die aus dem gesamten Boot ein wetterfestes Vehikel machen, sogar schlafen kann man dann an Bord.
Das Dach funktionierte im Test ausgezeichnet, was aber auch kein Wunder ist: Erstens ist die Hydraulikeinheit im Bug, die das Dach stemmt, nicht von der zierlichen Sorte, zweitens sorgt eine separate Batterie für die Energieversorgung und drittens hat die Werft die Technik im harten Messealltag hinreichend erprobt. Allein bei der Erstpräsentation in Düsseldorf ging es in neun Tagen geschätzte 1.000 Mal rauf bzw. runter. Apropos runter: Selbst bei einem Technikproblem fällt das Dach nicht aufs Deck, denn abgesenkt wird ebenfalls hydraulisch und nicht durch das Eigengewicht desselben.
Ohne Fernbedienung lässt sich das Dach über einen Schalter an der Steuerkonsole bedienen. Eine kleine Luke gewährt bei geschlossenem Dach – kriechenden – Zugang zum Cockpit.

Den kompletten Artikel finden Sie in Ausgabe 8/2012.

Ähnliche Artikel aus dem Archiv

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Anti-spam image