Yachtrevue 8/2019

August 2019
e-Paper im APA-Kiosk
  • Wenn Sie Printabonnent oder ÖSV-/ÖSYC-Mitglied sind, können Sie Ausgabe 8/2019 im APA-Kiosk kostenlos (ÖSV-/ÖSYC-Mitglieder) bzw. um € 0,35 (Printabonnenten) lesen bzw. herunterzuladen.
  • Zum APA-Kiosk
Download als PDF

Printabonnenten sowie ÖSV- und ÖSYC-Mitglieder können dieses PDF kostenlos herunterladen. Bitte gehen Sie wie folgt vor:

  • Printabonnenten: Tragen Sie in Ihrem Profil im Feld Abonummer die Print-Abonummer ein (siehe Rechnung oder Folienaufdruck der Yachtrevue).
  • ÖSV-Mitglieder: Tragen Sie in Ihrem Profil im Feld Abonummer Ihre ÖSV-Clubmitgliedsnummer (siehe Mitgliedsausweis oder Folienaufdruck der Yachtrevue) ein.
  • ÖSYC-Mitglieder: Tragen Sie in Ihrem Profil im Feld Abonummer Ihre ÖSYC-Mitgliedsnummer mit vorangestelltem 'oesyc' ein, es muss also beispielsweise 'oesyc123145' als Mitgliedsnummer eingegeben werden.
Apps für Handy und Tablet

Liebe Leserin, lieber Leser!

Vor fast 30 Jahren setzte ich, vom azurblauen Wörthersee kommend, zum ersten Mal am Neusiedler See Segel. Und war zutiefst geschockt: Beim Auslaufen blieben wir im Schlamm stecken, im Strandbad standen die Urlauber bis zum Bauch in schmutzig-braunem Wasser und Lokale, die man per Boot erreichen konnte, waren Mangelware. Ganz schön arm, die Ostösterreicher, dachte ich mir damals.
Zwei Jahre später wurde ich Mitglied im UYC Neusiedlersee und lernte den See samt Schilf, Fröschen, Vögeln und Seeschlangen lieben. Seither verbringe ich im Sommerhalbjahr jede freie Minute vor Ort und habe damit den Wandel, den dieses Revier in den letzten Jahrzehnten genommen hat, hautnah mitbekommen. Heute gibt es zahlreiche In-Spots direkt am Wasser und noch mehr Möglichkeiten, in Häfen oder Clubs mit einem Boot festzumachen. Verena Diethelm, die dem See seit ihrer Kindheit eng verbunden ist, hat ein ausführliches Neusiedler-See-Spezial samt Törnbericht zusammengestellt, in dem sie Gästeliegeplätze sowie nautische Infrastruktur auflistet und über den aktuellen Baumboom informiert. Außerdem lässt sie Kritiker, die sich um den Status als UNESCO-Weltkulturerbe sorgen, zu Wort kommen und sprach mit zuständigen Politikern über brennende Themen wie Übernachtungsverbot und Beschränkung schneller E-Boote. „Ein Sommer wie damals“, ab Seite 24.

Ankern ist für jeden Skipper ein brennendes Thema. Im Rahmen unserer Serie „Lernen von den Weltumseglern“ verraten Birgit Hackl und Christian Feldbauer Tipps und Tricks, wie man auch unter schwierigen Umständen sicher (und umweltverträglich) liegt. „Vertrauen und Kontrolle“, ab Seite 62.

Boote Schmalzl feiert im August sein 60-jähriges Jubiläum. Der Kärntner Traditionsbetrieb und die Yachtrevue arbeiten seit Jahrzehnten eng zusammen: Wir haben gemeinsam zig Boote getestet, Motorboot-Fahrtechnik-Geschichten konzipiert, das Unternehmen als Vorreiter der Elektromobilität begleitet und mehrtägige Elektromotorboot-Tests auf den Boden gebracht. In „Sterne des Südens“ (ab Seite 36) erzählt JDM, wie alles begann und welche Pläne die mittlerweile dritte Generation schmiedet.

Herzlichst

Roland Duller

Artikel in dieser Ausgabe:

Ressort Abdrift

Winni Puuh van der Wasserbomb

Bei Traumwetter ist es kein Kunststück, Kinder bei Laune zu halten. Richtig bärig wird das Wunder ...

Ressort News

Sterne des Südens

Der Kärntner Traditionsbetrieb Boote Schmalzl wurde vor 60 Jahren gegründet und steht für eine ...

Ressort Motorboottests

Frauscher Fantom electric

Wolfgang und Paul Schmalzl tragen dem Trend zur Elektromobilität Rechnung und rüsteten ein Frauscher ...

Ressort Revierberichte

Ein Sommer wie damals

Verena Diethelm hat bei einem mehrtägigen Törn über den Neusiedler See neue Seiten des vertrauten Reviers ...

Ressort News Reviere & Charter

Rennpferd auf Reisen

Gemütlich war gestern: Ronald Rotter charterte mit vier Freunden in der Ägäis eine flotte Pogo 12.50, ...

Ressort Revierberichte

Künstlerische Freiheit

Mit Hilfe der zeichnenden Landratte Reini Buchacher gelang es dem schreibenden Skipper Jürgen Preusser, ...

Ressort Segelboottests

Wundertüte

Aus der gebürtigen Seascape 14 wurde die First 14 und die sieht zwar aggressiv aus, ist aber ein ...