Yachtrevue 12/2016

Dezember 2016
e-Paper im APA-Kiosk
  • Wenn Sie Printabonnent oder ÖSV-/ÖSYC-Mitglied sind, können Sie Ausgabe 12/2016 im APA-Kiosk kostenlos (ÖSV-/ÖSYC-Mitglieder) bzw. um € 0,35 (Printabonnenten) lesen bzw. herunterzuladen.
  • Zum APA-Kiosk
Download als PDF

Printabonnenten sowie ÖSV- und ÖSYC-Mitglieder können dieses PDF kostenlos herunterladen. Bitte gehen Sie wie folgt vor:

  • Printabonnenten: Tragen Sie in Ihrem Profil im Feld Abonummer die Print-Abonummer ein (siehe Rechnung oder Folienaufdruck der Yachtrevue).
  • ÖSV-Mitglieder: Tragen Sie in Ihrem Profil im Feld Abonummer Ihre ÖSV-Clubmitgliedsnummer (siehe Mitgliedsausweis oder Folienaufdruck der Yachtrevue) ein.
  • ÖSYC-Mitglieder: Tragen Sie in Ihrem Profil im Feld Abonummer Ihre ÖSYC-Mitgliedsnummer mit vorangestelltem 'oesyc' ein, es muss also beispielsweise 'oesyc123145' als Mitgliedsnummer eingegeben werden.
Apps für Handy und Tablet

Liebe Leserin, lieber Leser!

Zentrales Thema der zwölften und letzten Ausgabe dieses Jahres ist Italien. Wir entführen Sie in einen ehemaligen Steinbruch zwischen Monfalcone und Triest, der in ein gigantisches Immobilienprojekt im Stil eines italienischen Fischerdorfes verwandelt wurde, 5-Sterne-Hotel, Marina und Yachtclub inklusive. Ein Hafen aus der Retorte, der, wie nicht anders zu erwarten, kräftig polarisiert. Die Eigentümer, darunter viele Österreicher, wähnen sich hier im Paradies, andere empfinden die komplette Künstlichkeit als Hölle auf Erden. Judith Duller-Mayrhofer war dort und machte sich vor Ort ihr eigenes Bild: Geplantes Glück, ab Seite 30.

Unbestritten schön, historisch gewachsen und mit charmanter Authentizität gesegnet ist Positano an der Amalfiküste. Das pittoreske Städtchen, das sich malerisch an hügeliges Gelände schmiegt, war nur eines von vielen reizvollen Zwischenzielen eines Törns im Thyrrhenischen Meer, über den Christian Knoll zu berichten weiß. Er startete im Golf von Neapel, bummelte durch den Pontinischen Archipel und genoss die italienische Lebensart in allen Facetten. Ein Revier, das eine Reise wert ist, findet unser Autor – Welt in bunten Bildern, ab Seite 22.

Im Jänner 2017 werden auf der boot in Düsseldorf die Powerboote des Jahres in fünf Kategorien prämiert, die Entscheidung fällt eine internationale Jury, der auch die Yachtrevue angehört. Verena Diethelm stellt ab Seite 54 alle nominierten Kandidaten in Wort und Bild vor, einer davon stammt aus Österreich. Die Frauscher 1414 Demon ist bereits die dritte Yacht, die vom Salzburger Designbüro Gerald Kiska sowie dem österreichischen Yachtkonstrukteur Harry Miesbauer gemeinsam entworfen wurde, und zählt zu den Favoriten für den Klassensieg; wir sind gespannt und drücken die Daumen.

Zuletzt darf ich Ihnen im Namen der gesamten Redaktion ein besinnliches Weihnachtsfest, erholsame Feiertage und einen guten Rutsch ins nächste Jahr wünschen. Bleiben Sie uns auch 2017 gewogen!

Herzlichst

Roland Duller

Artikel in dieser Ausgabe:

Ressort Achteraus

Moderne Nomaden

Dezember 2016: Die private Monatsbilanz von Judith Duller-Mayrhofer

Ressort Abdrift

Im Randbereich des Vorstellbaren

Kapitalfehler. Wenn Mast- und Schotbruch noch das geringere Übel sind. Eine Hitparade maritimer Fehlleistungen

Ressort News Reviere & Charter

Geplantes Glück

Das Hafenstädtchen Portopiccolo an der oberen Adria entstand nicht im Zeitenlauf, sondern am Reißbrett ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Grand Soleil 58

Die letzten Jahre waren hart für Cantiere del Pardo, doch nun blickt man mit neuem Flaggschiff und einer ...

Ressort Events

Trockentraining

Sie wollen den Winter nutzen um Neues zu lernen oder Bekanntes aufzufrischen? Dan finden Sie hier einen ...

Ressort Revierberichte
PDF-Download

Welt in bunten Bildern

Wer durch den Golf von Neapel zu den Pontinischen Inseln segelt, erlebt in nur einer Woche einen ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Bihan 6.50

Das französische Konstruktionsbüro Finot/Conq belebt einen an Neuheiten armen Teilbereich des Marktes mit ...

Ressort Ausrüstung

Männer ohne Nerven

Zwei Österreicher gründeten die Firma ANTS Yacht-Consult und verraten ihren Kunden, wie man eine ...