Segel-Film mit Robert Redford

Heute, am 9. Jänner, startet „All Is Lost“ in den österreichischen Kinos

Robert Redford kämpft auf See um sein Leben

Robert Redford kämpft auf See um sein Leben

Das muss man als Seglerin oder Segler wohl gesehen haben: In dem Streifen "All Is Lost" spielt der 76-jährige Robert Redford einen Solo-Skipper, dessen Yacht mitten am Indischen Ozean von einem treibenden Container gerammt wird und ein Leck davonträgt. Damit nicht genug, zieht auch noch ein schlimmer Sturm auf. Robert Redford gerät in schlimme Not – wird er überleben?
Die Antwort wird im Kinosaal geliefert, wobei es dafür nicht vieler Worte bedarf. In 105 Minuten erhebt der einsame Protagonist angeblich nur zwei Mal seine Stimme; wer spritzige Dialoge erwartet, ist bei diesem Film also am falschen Platz. Ob er seglerisch stimmig ist, gilt es zu überprüfen – man darf jedenfalls gespannt sein!

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Events

Aquapalooza an der Donau

23. und 24. Juni: Testfahrten mit Sea Ray, Boston Whaler, Cranchi und Quicksilver

Ressort Events

Selbst ist der Skipper

Die Yachtschule Schweiger bietet kompakte Kurse für den österreichischen Motorbootschein FB1 an

Ressort Events

Open Day am Mattsee

Am 21. April kann man im Segelclub Mattsee ganz einfach drei attraktive Regattaklassen kennen lernen

Ressort Events

Schlussbericht Boot Tulln

Die Bilanz zur Austrian Boat Show 2018, die vergangenes Wochenende über die Bühne ging, fällt durchwegs ...

Ressort Events

Gebrauchtbootmesse bei Frauscher

Am 9. und 10. März präsentiert die Edel-Werft in Ohlsdorf bei Gmunden zahlreiche Modelle aus Vorbesitz

Ressort Events

Olympia trifft Segel-Kabarett

Wenn Jürgen Preusser am 20. Februar mit dem Kabareee zur See auf die Bühne geht, darf er prominente Gäste ...