Segel-Film mit Robert Redford

Heute, am 9. Jänner, startet „All Is Lost“ in den österreichischen Kinos

Robert Redford kämpft auf See um sein Leben

Robert Redford kämpft auf See um sein Leben

Das muss man als Seglerin oder Segler wohl gesehen haben: In dem Streifen "All Is Lost" spielt der 76-jährige Robert Redford einen Solo-Skipper, dessen Yacht mitten am Indischen Ozean von einem treibenden Container gerammt wird und ein Leck davonträgt. Damit nicht genug, zieht auch noch ein schlimmer Sturm auf. Robert Redford gerät in schlimme Not – wird er überleben?
Die Antwort wird im Kinosaal geliefert, wobei es dafür nicht vieler Worte bedarf. In 105 Minuten erhebt der einsame Protagonist angeblich nur zwei Mal seine Stimme; wer spritzige Dialoge erwartet, ist bei diesem Film also am falschen Platz. Ob er seglerisch stimmig ist, gilt es zu überprüfen – man darf jedenfalls gespannt sein!

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Events

20. Biograd Boat Show

Von 18. bis 21. Oktober findet die bereits traditionelle Inwater-Messe statt

Ressort Events

Salone Nautico Genua

Neuer Besucherrekord bei der 58. Auflage der internationalen Messe in Genua

Ressort Events

Segeln für einen guten Zweck

Charity-Regatta Bart's Bash findet am 15.September zum 5. Mal statt

Ressort News

Augenschmaus für Segler

Die Künstlerin Irene Ganser zeigt in Hietzing ihre nautisch inspirierten Werke und lädt zu einem Umtrunk

Ressort Events

Aquapalooza an der Donau

23. und 24. Juni: Testfahrten mit Sea Ray, Boston Whaler, Cranchi und Quicksilver

Ressort Events

Phänomen Helga Cup

Die erste Kielbootregatta nur für Frauen lockte 250 Seglerinnen im Alter von 16 bis 70 Jahren an die ...