Bertarellis Neue

Supermotoryacht Vava II absolvierte vor Falmouth ihre Jungfernfahrt

Der America's Cup läuft bekanntlich ohne ihn, deshalb hat er Zeit für andere kostspielige Spielzeuge auf dem Wasser: Dieser Tage lief Ernesto Bertarellis neue Motoryacht von Stapel, die 96 Meter lange Vava II, die nicht nur über sechs Decks, sondern auch einen Pool mit verstellbarer Wassertiefe und eine überaus opulente Innenausstattung verfügt.
Gebaut wurde es bei Pendennis Shipyard in Falmouth, gekostet hat es angeblich über 100 Millionen Euro. Aber seit er nicht mehr gegen Larry kämpfen muss, bleibt ja auch in der Portokasse mehr über …

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Gesund gewachsen

Vor 40 Jahren wurde das Unternehmen Master Yachting gegründet, das heute zu einem der erfolgreichsten im ...

Ressort News

Schnäppchenjagd

Das Multihull-Sailing-Center verkauft Lagerboote der Modelle Dragonfly, Astus und Windrider

Ressort News

Gegen den Strom

Der Steirer Christian Schiester ist einer der besten Extremläufer der Welt und sucht bei einer ...

Ressort News

Stimme der Vernunft

Vor 30 Jahren wurde in Tirol die Charterfirma Trend Travel & Yachting gegründet. Was mit der Leidenschaft ...

Ressort News

Idealer Rahmen

Das Österreichische Leistungssportzentrum in der Südstadt ist eine Kaderschmiede für junge Talente. Seit ...

Ressort News

Starke Bilder

Die besten Fotografen der Welt haben ihre Werke für den Mirabaud Yacht Racing Image Award eingereicht