Bertarellis Neue

Supermotoryacht Vava II absolvierte vor Falmouth ihre Jungfernfahrt

Der America's Cup läuft bekanntlich ohne ihn, deshalb hat er Zeit für andere kostspielige Spielzeuge auf dem Wasser: Dieser Tage lief Ernesto Bertarellis neue Motoryacht von Stapel, die 96 Meter lange Vava II, die nicht nur über sechs Decks, sondern auch einen Pool mit verstellbarer Wassertiefe und eine überaus opulente Innenausstattung verfügt.
Gebaut wurde es bei Pendennis Shipyard in Falmouth, gekostet hat es angeblich über 100 Millionen Euro. Aber seit er nicht mehr gegen Larry kämpfen muss, bleibt ja auch in der Portokasse mehr über …

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Winterschlaf

So macht man den Dieselmotor fit für den Winter. Tipps und Tricks für das Herbstservice vom Motor- und ...

Ressort News

Unter ewig blauem Himmel

Die Werft Frauscher Boote, die heuer 90-Jahr-Jubliäum feiert, betreibt auf Mallorca eine eigene ...

Ressort News

Kinofilm über das Phänomen Bora

Ein österreichischer Filmemacher sucht Segler, die Geschichten über die Bora zu erzählen wissen

Ressort News

2017 Rolex World Sailor of the Year

Fünf Frauen und vier Männer sind für den begehrten Award nominiert worden

Ressort News

Trimmen mit Tanja

Besser segeln mit Olympiamedaillengewinnerin Tanja Frank. Folge 3: Halbwind- und Raumschottrimm

Ressort News

Trimmen mit Tanja

Besser segeln mit Olympiamedaillengewinnerin Tanja Frank. Folge 2: Großsegeltrimm an der Kreuz