Blitz und Donner

Die 16-jährige Weltumseglerin Jessica Watson kämpfte gegen Sturm und Gewitter

Mehr zu den Themen: Weltumsegelung, Jessica Watson

Sie hat es schon fast geschafft, ist zurück in heimischen Gewässern. Die Australierin Jessica Watson, ausgezogen um als jüngster Mensch solo und nonstop die Welt zu umsegeln, hat ihre Sache bisher ausgezeichnet gemacht. Seit 18. Oktober 2009 ist sie unterwegs, derzeit befindet sie sich an der Westküste Australiens. Dort hatte sie allerdings schwer zu kämpfen: 40 Knoten Wind und heftige Gewitter machten ihr und ihrer Yacht Ella’s Pink Lady schwer zu schaffen, unter anderem zerriss das Großsegel.
Doch Watson verlor weder Nerven noch Kontrolle und ist wohlauf. Ihr weiterer Weg wird sie nicht durch Bass Straße führen, da diese Route aufgrund des starken Schiffsverkehrs und der zahlreichen Inseln zu gefährlich für die Solo-Seglerin wäre. Stattdessen wird die Teenie-Kämpferin um den Südzipfel Tasmaniens segeln, ehe sie Kurs auf ihren Start- und Zielhafen Sydney nehmen kann.
www.jessicawatson.com.au

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

„Bei mir sollen die Fäden zusammenlaufen.“

Dieter Schneider ist der neue Präsident des Österreichischen Segel-Verbands. Mit Judith Duller-Mayrhofer ...

Ressort News

Bereit für den Anfang

Wer an einer Regatta teilnehmen will, muss korrekt über die Startlinie gehen. Judith Duller-Mayrhofer hat ...

Ressort News

Auf einer Wellenlänge

Wenn sich zur Liebe eine gemeinsame Leidenschaft gesellt, stärkt das die Bindung. Judith Duller-Mayrhofer ...

Ressort News

Gewinnspiel von GlobeSailor

Mitmachen und auf einer Lagoon 450 durch den Saronischen Golf segeln!

Ressort News

Trübe Aussichten

Der Wasserstand des Neusiedler Sees liegt auf besorgniserregend niedrigem Niveau. Schnelle Abhilfe ist ...

Ressort News
PDF-Download

Schlaflos durch die Nacht

Nach Sonnenuntergang zu segeln statt in der bequemen Koje zu liegen, ist nicht jedermanns Sache. ...