Blitz und Donner

Die 16-jährige Weltumseglerin Jessica Watson kämpfte gegen Sturm und Gewitter

Sie hat es schon fast geschafft, ist zurück in heimischen Gewässern. Die Australierin Jessica Watson, ausgezogen um als jüngster Mensch solo und nonstop die Welt zu umsegeln, hat ihre Sache bisher ausgezeichnet gemacht. Seit 18. Oktober 2009 ist sie unterwegs, derzeit befindet sie sich an der Westküste Australiens. Dort hatte sie allerdings schwer zu kämpfen: 40 Knoten Wind und heftige Gewitter machten ihr und ihrer Yacht Ella’s Pink Lady schwer zu schaffen, unter anderem zerriss das Großsegel.
Doch Watson verlor weder Nerven noch Kontrolle und ist wohlauf. Ihr weiterer Weg wird sie nicht durch Bass Straße führen, da diese Route aufgrund des starken Schiffsverkehrs und der zahlreichen Inseln zu gefährlich für die Solo-Seglerin wäre. Stattdessen wird die Teenie-Kämpferin um den Südzipfel Tasmaniens segeln, ehe sie Kurs auf ihren Start- und Zielhafen Sydney nehmen kann.
www.jessicawatson.com.au

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Erste Hilfe an Bord

SeaHelp hilft jetzt auch bei medizinischen Problemen auf See

Ressort News

Immer in Bewegung

Florian Raudaschl hat im Vorjahr das Sportcamp seines Onkels übernommen und ein modernes ...

Ressort News

Immer stromaufwärts

Ewald Kopriva entwickelt in der von ihm gegründeten Firma Piktronik Antriebssysteme für Elektroboote und ...

Ressort News
PDF-Download

Allroundtalent

Warum der Code 0 mehr als zwei Jahrzehnte nach seiner Erfindung zum beliebten Segel für Fahrtensegler ...

Ressort News

Auf der Schulbank

Will man lernen, wie sich ein Boot schneller und sicherer bewegen lässt, helfen Außensicht und Input eines ...

Ressort News
PDF-Download

Wer suchet, der findet

1989 brachen die Seenomaden Doris Renoldner und Wolfgang Slanec zu ihrer ersten Weltumsegelung auf. Ein ...