Im Ruderboot über den Atlantik

Eine 34-jährige Deutsche startete in Portugal ein extremes Projekt

Seit 23. November ist sie unterwegs, allein auf einem Boot, um den Atlantik zu überqueren.
Nichts Besonderes?
Na ja, irgendwie schon. Das Boot hat nämlich weder Segel noch Motor, sondern wird von der 34-jährigen Janice Jakait gerudert. Ohne Begleitboot, von Portugal in die Karibik, 3.500 Seemeilen, das sind, so ungefähr, eine Million Ruderschläge. Doch was Besonderes, oder?

Jakaits Gefährt ist selbstredend eine Hightech-Spezialanfertigung, etwas mehr als 7 Meter lang, wiegt inklusive Beladung rund eine Tonne und verfügt über drei Paar Karbonruder, Solarpaneele für Wasser-Entsalzungsanlage und GPS-Gerät sowie umfangreiches, hoch entwickeltes Sicherheitsequipment.

Zwei Jahre lang hat sich die Deutsche auf dieses Projekt vorbereitet, das unter dem Motto „Row for Silence“ steht und auf die Problematik des Unterwasserlärms in den Meeren sowie die Aktivitäten der Meeresschutzorganisation OceanCare aufmerksam machen möchte, am 23. November löste sie, wie gesagt, in Portimao die Leinen und legte los. Seither rudert Janice Jakait 10 bis 12 Stunden am Tag, in 5 bis 6 Schichten zu je 2 Stunden. Die Dauer der Überfahrt wird etwa 140 Tage dauern. Verrückt.

www.rowforsilence.com

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Trimmen mit Tanja

Besser segeln mit Olympiamedaillengewinnerin Tanja Frank. Folge 2: Großsegeltrimm an der Kreuz

Ressort News

Drum prüfe, wer sich bindet

Auch wenn es nur für die Dauer eines Urlaubstörns ist – Begleiter an Bord wollen gut gewählt sein

Ressort News

Interview mit Thomas Zajac

„Meine Liebe zum Segeln ist stärker als ich dachte“

Ressort News

Brücken bauen

Intellektuell beeinträchtige Menschen lernten im UYC Attersee aktiv den Segelsport kennen

Ressort News

SeaHelp-Schiffstaufe in Punat

Zwei neue Einsatzboote jetzt in Dienst gestellt

Ressort News

Trimmen mit Tanja

Neue Serie mit Olympiamedaillengewinnerin und 49FX-Steuerfrau Tanja Frank. Folge 1: Vorsegeltrimm an der Kreuz