Im Ruderboot über den Atlantik

Eine 34-jährige Deutsche startete in Portugal ein extremes Projekt

Seit 23. November ist sie unterwegs, allein auf einem Boot, um den Atlantik zu überqueren.
Nichts Besonderes?
Na ja, irgendwie schon. Das Boot hat nämlich weder Segel noch Motor, sondern wird von der 34-jährigen Janice Jakait gerudert. Ohne Begleitboot, von Portugal in die Karibik, 3.500 Seemeilen, das sind, so ungefähr, eine Million Ruderschläge. Doch was Besonderes, oder?

Jakaits Gefährt ist selbstredend eine Hightech-Spezialanfertigung, etwas mehr als 7 Meter lang, wiegt inklusive Beladung rund eine Tonne und verfügt über drei Paar Karbonruder, Solarpaneele für Wasser-Entsalzungsanlage und GPS-Gerät sowie umfangreiches, hoch entwickeltes Sicherheitsequipment.

Zwei Jahre lang hat sich die Deutsche auf dieses Projekt vorbereitet, das unter dem Motto „Row for Silence“ steht und auf die Problematik des Unterwasserlärms in den Meeren sowie die Aktivitäten der Meeresschutzorganisation OceanCare aufmerksam machen möchte, am 23. November löste sie, wie gesagt, in Portimao die Leinen und legte los. Seither rudert Janice Jakait 10 bis 12 Stunden am Tag, in 5 bis 6 Schichten zu je 2 Stunden. Die Dauer der Überfahrt wird etwa 140 Tage dauern. Verrückt.

www.rowforsilence.com

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Ich bin dann mal weg

Die Segelrebellen organisieren Hochseetörns für junge Menschen, die an Krebs erkrankt sind. Der ...

Ressort News

Nicht der Größte, der Wandlungsfähigste ...

Nautik-Händler Gerhard Ascherl im Interview über flexible Liefersysteme, seine unverbrüchliche Treue zur ...

Ressort News

Karla Schenk ist tot

Die legendäre Weltumseglerin hat ihre letzte Reise angetreten

Ressort News

Fährten in die Vergangenheit

Hundert Jahre nach Ende des Ersten Weltkriegs brachte der YC Braunau Simbach eine elfteilige, historisch ...

Ressort News

Trauer um einen Visionär

Firmengründer Josef Meltl verstarb am 16. Jänner überraschend im Alter von 79 Jahren

Ressort News

Frohes Neues Jahr!

Die Redaktion der Yachtrevue wünscht eine erfolgreiche Wassersport-Saison 2018