Adel verpflichtet

Norwegischer Kronprinz agiert als Retter auf hoher See

Wie in vielen Königshäusern zählt auch in der norwegischen Hocharistokratie das Segeln zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Dieser Tage war Norwegens Kronprinz Haakon mit seiner Familie auf einem Törn unterwegs, allerdings nicht mit einem Segel- sondern Motorboot. In der Nähe der Insel Flekkeröy fiel dem aufmerksamen Prinzen eine Yacht auf, die offensichtlich Probleme hatte. Nach einem Motorausfall war Wasser eingedrungen, die fünfköpfige Besatzung, allesamt junge Leute, bereits in Panik. Haakon schickte einen Notruf aus und nahm die geschockten Segler an Bord seines Motorschiffes. Vorbildlich!

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Trimmen mit Tanja

Besser segeln mit Olympiamedaillengewinnerin Tanja Frank. Folge 2: Großsegeltrimm an der Kreuz

Ressort News

Drum prüfe, wer sich bindet

Auch wenn es nur für die Dauer eines Urlaubstörns ist – Begleiter an Bord wollen gut gewählt sein

Ressort News

Interview mit Thomas Zajac

„Meine Liebe zum Segeln ist stärker als ich dachte“

Ressort News

Brücken bauen

Intellektuell beeinträchtige Menschen lernten im UYC Attersee aktiv den Segelsport kennen

Ressort News

SeaHelp-Schiffstaufe in Punat

Zwei neue Einsatzboote jetzt in Dienst gestellt

Ressort News

Trimmen mit Tanja

Neue Serie mit Olympiamedaillengewinnerin und 49FX-Steuerfrau Tanja Frank. Folge 1: Vorsegeltrimm an der Kreuz