Transat auf Tornado gescheitert

Auf einem Tornado wollte ein Italiener über den Atlantik segeln, doch seine Mission scheiterte

Wie hätte das gut gehen sollen? Auf einem Tornado wollte der Italiener Francesco di Benedetto über den Altantik segeln, alleine und ohne Unterstützung durch ein Begleitschiff. Am 2. Jänner 2007 startete er in Gran Canaria seine Expedition, vier Tage später verlor sein Shore-Team den Kontakt zu ihm. Was blieb, war banges Waren und die Hoffnung, dass Benedetto nichts zugestoßen war. Tatsächlich hatte der Italiener am 7. Jänner in einem Sturm seine gesamte Ausrüstung verloren – und damit weder Wasser, noch Nahrung, GPS-Gerät, Autopilot oder Lampe zur Verfügung. Auch Brille und Kontaktlinsen waren über Bord gegangen, was Benedetto zusätzlich behinderte. Ein kleiner, unbeleuchteter Kompass war seine einzige Orientierungshilfe.

Er segelte 12 Tage Richtung Guadeloupe auf der Suche nach Rettung, ehe er vom norwegischen Frachter Norman Lady aufgefischt wurde. Benedetto befindet sich derzeit mit seinen Rettern auf dem Weg nach Barcelona. Er ist in stark geschwächtem Zustand, erholt sich aber von Tag zu Tag.
www.francescodibenedetto.com

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Nah am Wasser

Vor 30 Jahren wagte Franz Mittendorfer am Attersee mit einem nautischen Servicebetrieb den Schritt in die ...

Ressort News

Glückliche Wendung

Der Wiener Gerald Martens hat sich mit 50 Jahren aus einem sehr erfolgreichen Berufsleben zurückgezogen ...

Ressort News

Alte Liebe rostet nicht

Der Österreicher Raphael Fichtner erfüllte sich seinen Kindheitstraum, renovierte ein altes Stahlschiff ...

Ressort News

Ohne Wenn und Aber

Michael Guggenberger folgt kompromisslos seinem Traum und will in weniger als einem Jahr als erster ...

Ressort News

Nosferatu, Alberich, Mörderhecht und ...

Nummer 100. Seit Juli 2013 ist in jeder Yachtrevue-Ausgabe eine Abdrift-Kolumne erschienen. Anlässlich ...

Ressort News

Chefsache

Früher baute Solaris in seiner auf Karbonyachten spezialisierten Werft in Forli Wallys aller Art. Nun ...