Absurder Tod

Volvo-Ocean-Race-Segler rutscht in der Dusche aus und stirbt

Der Segelprofi Peter Doriean war in seinem Leben mehr als einmal mit extremen Situationen konfrontiert. Zwanzig Mal nahm der gebürtige Australier am Sydney Hobart teil, zwei Mal am Volvo Ocean Race, darunter auf Telefonica Movistar, die vor Kap Hoorn sank. Doriean wurde abgeborgen, kam heil davon.
Nun ist der 38-Jährige tot. Sein Leben hat er nicht im Kampf gegen Wind und Welle verloren. Er starb bei einem banalen Unfall. Doriean war für die Regatta Les Voiles de Saint Barth in der Karibik angeheuert worden, rutschte dort im Hotel beim Duschen aus und starb an seinen Kopfverletzungen. Er hinterlässt eine Frau und zwei kleine Töchter. Und einen sehr, sehr bitteren Nachgeschmack.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

„Bei mir sollen die Fäden zusammenlaufen.“

Dieter Schneider ist der neue Präsident des Österreichischen Segel-Verbands. Mit Judith Duller-Mayrhofer ...

Ressort News

Bereit für den Anfang

Wer an einer Regatta teilnehmen will, muss korrekt über die Startlinie gehen. Judith Duller-Mayrhofer hat ...

Ressort News

Auf einer Wellenlänge

Wenn sich zur Liebe eine gemeinsame Leidenschaft gesellt, stärkt das die Bindung. Judith Duller-Mayrhofer ...

Ressort News

Gewinnspiel von GlobeSailor

Mitmachen und auf einer Lagoon 450 durch den Saronischen Golf segeln!

Ressort News

Trübe Aussichten

Der Wasserstand des Neusiedler Sees liegt auf besorgniserregend niedrigem Niveau. Schnelle Abhilfe ist ...

Ressort News
PDF-Download

Schlaflos durch die Nacht

Nach Sonnenuntergang zu segeln statt in der bequemen Koje zu liegen, ist nicht jedermanns Sache. ...