Demonstration der Macht

Barcolana 2011. Jochen Schümann, 100 Fuß plus Canting-Kiel und der Start in Lee

Allgemeinplätze würden gut passen, etwa das Glück des Tüchtigen oder so ähnlich. Als die restlichen Favoriten bei der diesjährigen Barcolana erstmals zum Schauen kamen – nachdem sie beim Start in plötzlicher Flaute minutenlang hängengeblieben waren – da hatte Topfavorit Esimit Europa 2, die ehemalige Alfa Romeo 2, bereits den halben Vorwind hinter sich gebracht. Ihr slowenischer Eigner, Igor Simcic, hatte diesmals extra Jochen Schümann engagiert – mit Kanonen auf Spatzen schießen? Schümann startete locker in Lee und ließ sich nicht lange bitten; er feierte mit dem 30,5 Meter langen Monster einen ganz überlegegen Sieg – vor Mitja Kosmina auf Maxi Jena, wem sonst?

Die Österreicher spielten fleißig mit. Aegyd Pengg schaffte mit seiner e1, einem VO 70 der vorletzten Generation, den beachtlichen sechsten Platz; Christian Bayer kam mit der TP 52 Aquila als 16. ins Ziel. Die Aquila-Crew mit Teamboss Felix Riedl an Bord hatte mit einem Top Ten-Platz spekuliert, war aber beim Start hängen geblieben, als die Bora plötzlich völlig ausließ. Später legte der kalte Nordost auf bis zu 19 Knoten zu und die Aquilanten überholten Boot um Boot und direkte Klassekonkurrenten wie IMS-Exweltmeister Brava oder die TP 52 Orlande und freuten sich am Ende über Platz drei in der Gruppe.
 Platz sieben in dieser Gruppe ging an Robert Rauhofer, ebenfalls TP 52 (gesamt 25.). Der frisch gebackene ORC-Hochseemeister Helmut Böhm kam mit seiner ONO, einer J&V 42, als 47. ins Ziel.

www.barcolana.it

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Regatta
PDF-Download

Regattakalender

Termine 2022: Die Adria-Regatten heimischer Veranstalter auf einen Blick – Daten, Fakten, Preise

Ressort Regatta
Im nachfolgenden Dokument finden Sie die Bestenlisten 2021. Gelistet sind olympische Klassen, Staatsmeisterklassen, ÖM-Klassen, Jugendklassen, Werftklassen, sowie anerkannte und sonstige Klassen.









 

Bestenlisten 2021

Der nationale Leistungssport auf einen Blick.

Ressort Regatta

Blickrichtung Frankreich

Die nächsten Olympischen Segelbewerbe finden 2024 in Marseille statt. Wer hat es sich zum Ziel gesetzt, ...

Ressort Regatta
PDF-Download

Spürbare Vorfreude

Mit dem Wechsel auf eine moderne, international verbreitete Racing-Klasse läutet die Segelbundesliga in ...

Ressort Regatta

Klar zur Wende

Nach 25 Jahren in einem Boot, tausenden gemeinsam bestrittenen Wettfahrten und zahlreichen Titeln und ...

Ressort Regatta

Gewagt und gewonnen

Mini-Transat: Bei seiner zweiten Teilnahme an der weltweit größten Solo-Offshore-Regatta segelte der ...