Backman 21

Nominiert. Bei der Wahl zur Yacht des Jahres wegen mangelnder Törntauglichkeit zwar knapp gescheitert, aber erfrischend innovativ und erstaunlich schnell

Man muss dankbar sein. In Zeiten, in denen sich auf dem Kleinbootsektor fast nichts tut und sich manche Neuerscheinungen als reine Ziffernkosmetik entpuppen – Beispiel First 21.7 statt wie bisher First 211 – entwickelt der Schwede Hans Backman ein 6,60 Meter langes Boot mit Kippkiel, Doppelruder und Carbonmast, lässt es bei der renommierten englischen Werft Ovington bauen und bringt es als Serienschiff auf den Markt. Zwar ist die Backman 21 nicht gerade billig, denn mit Segeln und Mehrwertsteuer kommt man auf rund 35.000 Euro, aber das ist eben der Preis für High-tech und Leichtbau. Das 6,60 Meter lange Boot wird in Epoxy-Sandwich gebaut, Schaum und Balsa finden als Kernmaterial bei Rumpf und Deck Verwendung. Die Aushärtung des Composit-Laminats erfolgt im Heißluftofen. Der hochwertige Mast von Proctor wiegt nur 16 kg, aus Kohlefaser sind auch Bugspriet und Kielfinne, an der die 200 kg schwere Bleibombe hängt. Der Kiel ist über ein ebenso simples wie wirkungsvolles Taljensystem, das beidseitig am Cockpitboden geführt wird, je 43° schwenkbar. Segelt man zu dritt, bedient der Mittelmann in den Wenden den Kiel, was in wenigen Augenblicken erledigt ist: Eine Talje fieren, die andere dicht nehmen, fertig.

Den kompletten Artikel finden Sie in Ausgabe 3/2005.
Diese Ausgabe kann online nachbestellt werden.

Der komplette Bericht als PDF-Download:

Backman 21, Seite 1 von 2 Backman 21, Seite 2 von 2
Backman 21, Seiten 1/2 von 2

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Segelboottests
Wandelbar. Das Marc-Lombard-Design erfüllt in der Basisversion die Anforderungen am Chartermarkt. Wer richtig Segelspaß haben will, sollte sich für das First-Paket entscheiden – damit eröffnet sich eine andere Welt

Everybody's Darling

Beneteau. Die Oceanis 37.1 ist eine ansprechende, vielseitige Yacht, die sich für individuelle Bedürfnisse ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download
Designtrick. Riesige Rumpfluken und ein mehrfach gebrochener Freibord verleihen der voluminösen und hochbordigen Yacht ein ansprechendes Äußeres

Hüftgold

Ausgereizt. Die Yachten werden breiter und breiter, Dufour war und ist in dieser Hinsicht Vorreiter. Es ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download
Wetterfest. Erstmals ohne Achterstag, dafür mit ausgestelltem Groß. Die jüngste Saffier glänzt nach wie vor bei Wind und Welle, auf heimischen Revieren steht ihr das Plus an Segelfläche besonders gut

Siegertyp

Einstiegsdroge. Die holländische Werft rundet ihre preisgekrönte Daysailer-Modellpalette mit einem modern ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download
Optimierungsmaßnahmen. Das neue Riggkonzept sieht einen weit vorne stehenden Mast und eine Genua statt Selbst­wendefock vor. Das wirkt sich positiv auf die Segeleigenschaften aus, wie die Lagoon 51 beim Vergleichstest mit anderen Kats dieser Größe unter Beweis stellte

Schatz der Erfahrung

Feinschliff. Der Weltmarktführer bei den Katamaranen hat die Lagoon 50 durch eine 51er ersetzt. Man ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Charakterkopf

Nischenprodukt. Die im südenglischen Falmouth angesiedelte Werft kombiniert traditionelles Styling mit ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Gegen den Strom

Klare Strategie. Die slowenische Werft setzt auch bei der preiswerten Fahrten- und Charteryachtlinie auf ...