Bavaria 49

Mehr Schiff fürs gleiche Geld: Bavarias Modellpolitik beschert den Kunden größere Yachten als sie sich erträumten. Trotzdem oder gerade deshalb ist bei 49 Fuß Schluss

Mehr zum Thema: Bavaria

Die im Werftreport beschriebene Rationalisierung erklärt den günstigen Preis von Bavaria-Yachten. Nicht minder interessant ist die Modellpolitik, in der Verkaufsleiter Roland Herrmann Parallelen zur Entwicklung in der Autoindustrie sieht: „Der Golf wuchs von Modellreihe zu Modellreihe, das Gleiche geschieht bei unseren Yachten. Als die 34er stückzahlenmäßig nachließ, folgte ihr eine 36er zum gleichen Preis.“ Ganz ähnlich die Entwicklung bei der 49er, die der 47er folgt und nicht, wie man annehmen möchte, der nur um drei Zentimeter längeren, ebenfalls eingestellten 50er. Das Erfreuliche dabei: Die 49er siedelt preislich nahe der 47er, ist also wesentlich preiswerter als es die ohnehin günstige Bavaria 50 war.
Der Grund für diese aus Kundensicht äußerst sympathische Entwicklung liegt in den rationellen Fertigungsmethoden, die Bavarias unter Deck zum Verwechseln ähneln lassen. Andererseits ist nicht zu leugnen, dass der 49er ein „Flaggschiffnimbus“ fehlt. Bei Bavaria ist man sich darüber durchaus im Klaren, und das ist auch der Grund, warum derzeit keine Yachten jenseits von 50 Fuß geplant sind. Eigner, die für eine Yacht 200.000 Euro und mehr auf den Tisch legen, haben meist ebenso viele Sonderwünsche wie Geld.

Den kompletten Artikel finden Sie in Ausgabe 8/2003.
Diese Ausgabe kann online nachbestellt werden.

Der komplette Bericht als PDF-Download:

Bavaria 49, Seite 1 von 2 Bavaria 49, Seite 2 von 2
Bavaria 49, Seiten 1/2 von 2

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Segelboottests
Wandelbar. Das Marc-Lombard-Design erfüllt in der Basisversion die Anforderungen am Chartermarkt. Wer richtig Segelspaß haben will, sollte sich für das First-Paket entscheiden – damit eröffnet sich eine andere Welt

Everybody's Darling

Beneteau. Die Oceanis 37.1 ist eine ansprechende, vielseitige Yacht, die sich für individuelle Bedürfnisse ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download
Designtrick. Riesige Rumpfluken und ein mehrfach gebrochener Freibord verleihen der voluminösen und hochbordigen Yacht ein ansprechendes Äußeres

Hüftgold

Ausgereizt. Die Yachten werden breiter und breiter, Dufour war und ist in dieser Hinsicht Vorreiter. Es ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download
Wetterfest. Erstmals ohne Achterstag, dafür mit ausgestelltem Groß. Die jüngste Saffier glänzt nach wie vor bei Wind und Welle, auf heimischen Revieren steht ihr das Plus an Segelfläche besonders gut

Siegertyp

Einstiegsdroge. Die holländische Werft rundet ihre preisgekrönte Daysailer-Modellpalette mit einem modern ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download
Optimierungsmaßnahmen. Das neue Riggkonzept sieht einen weit vorne stehenden Mast und eine Genua statt Selbst­wendefock vor. Das wirkt sich positiv auf die Segeleigenschaften aus, wie die Lagoon 51 beim Vergleichstest mit anderen Kats dieser Größe unter Beweis stellte

Schatz der Erfahrung

Feinschliff. Der Weltmarktführer bei den Katamaranen hat die Lagoon 50 durch eine 51er ersetzt. Man ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Charakterkopf

Nischenprodukt. Die im südenglischen Falmouth angesiedelte Werft kombiniert traditionelles Styling mit ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Gegen den Strom

Klare Strategie. Die slowenische Werft setzt auch bei der preiswerten Fahrten- und Charteryachtlinie auf ...