Dufour 43

Die Idee, aus einem Rumpf drei Yachten zu entwickeln, ist nicht neu, aber intelligent, weil man damit eine größere Zielgruppe anspricht. Von Roland Duller

Die französische Werft Dufour (sprich: dü-fuur) bietet mit seiner umfangreichen und ziemlich jungen Modellpalette für jeden Geschmack etwas. 34 Modelle, aufgefächert in sieben Produktreihen, decken die meisten nautischen Bedürfnisse. Erfreulich ist die transparente Modellpolitik: Classic steht für elegante Fahrtenyachten, die wahlweise in Eigner- oder Charterversion angeboten werden; derzeit umfaßt diese Linie neun Schiffe zwischen 30 und 50 Fuß. Alternativ dazu gibt es seit 1997 die eignerorientierten Mittelcockpit-Yachten, bestehend aus einer 39- und 43er; eine 36er folgt demnächst. Ein Nischenprodukt, aber traditionell gut bestückt, ist die Integral-Palette, das sind "tidengewässertaugliche" Yachten der Classic-Serie mit Integral-Schwert zwischen 30 und 43 Fuß. Die sportlichen Yachten faßt Dufour unter dem Namen Trophy Line zusammen. Sie stammen zum Großteil von Gibert Marine (Gib' Sea) und sind im Zuge der Werftübernahme vor zwei Jahren in die Dufour-Palette integriert worden. Den Kontrapunkt bilden die heiß diskutierten Atoll-Yachten. Die ausschließlich auf Komfort ausgerichtete Extremkonstruktion wurde für den Chartermarkt konzipiert. Abgerundet wird das breit gefächerte Angebot durch die Prestige Line mit Nobelyachten zwischen 48 und 110 Fuß.

Den kompletten Artikel finden Sie in Ausgabe 11/99.
Diese Ausgabe kann online nachbestellt werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Segelboottests

Leopard 45

Leopard Catamarans zeigt vor, wie das Prinzip der Einfachheit sowohl der Funktionalität als auch der ...

Ressort Segelboottests

Figaro 3

Die französische Werft Beneteau erregt mit einem Boot, das nur für eine Randgruppe interessant ist, ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Bavaria C57

Mit der ersten Yacht aus der C-Modellreihe läutet Bavaria ein anderes Zeitalter ein: Neue Designer, neue ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Viko S 21

In der Basisversion kommt die Polin ziemlich schlicht daher, was sich auch im Preis niederschlägt

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Ungleiche Schwester

Die Solaris 55 kann ihre Herkunft nicht verleugnen. Im direkten Vergleich mit der Solaris 58 tun sich aber ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Reacher 780

Die coole Kombi vereint gute Segeleigenschaften mit reichlich Lebensraum und individuellem Deckslayout