Hallberg Rassy 37

Linientreu. Hallberg-Rassy will mit der HR 37 an die Erfolge der 36er anknüpfen. Beim Test zeigte sich die Neue in allen Belangen verbessert. Bleibt nur die Frage, ob das genügt

Die schwedische Werft Hallberg-Rassy ist für die Politik der langen Modellzyklen bekannt. Anders als französische oder deutsche Großserienwerften setzen die Schweden auf konsequente Modellpflege statt rasche Modellwechsel. So geschehen bei der HR 36, die erst nach vierzehn Jahren und über 800 verkauften Einheiten in Pension geschickt und durch die HR 37 ersetzt wurde.
Wird eine Yacht nach so vielen Jahren abgelöst, drängt sich der Vergleich mit der Nachfolgerin auf. Die 36er verkörperte über ein Jahrzehnt in optischer und funktioneller Hinsicht die ideale Fahrtenyacht. Sie tauchte durch das U-spantige Unterwasser sanft in die Wellen, konnte von einer kleinen Crew gefahren werden, war ausgereift bis ins Detail und wirkte ausgesprochen schiffig. German Frers war mit der HR 36 ein guter Wurf gelungen, umso gespannter durfte man auf die Neue sein, die ebenfalls aus seiner Feder stammt.
Ebenso wichtig wie die Modernisierung der Linien war für Magnus Rassy die Optik der 37er: „Eine Rassy muss auf den ersten Blick als Rassy erkennbar sein“, betonte der Werftchef anlässlich des Tests vor Southamton. Diese Vorgabe erklärt unter anderem den verhältnismäßig flachen Bugsteven.

Den kompletten Artikel finden Sie in Ausgabe 8/2004.
Diese Ausgabe kann online nachbestellt werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Segelboottests
Wandelbar. Das Marc-Lombard-Design erfüllt in der Basisversion die Anforderungen am Chartermarkt. Wer richtig Segelspaß haben will, sollte sich für das First-Paket entscheiden – damit eröffnet sich eine andere Welt

Everybody's Darling

Beneteau. Die Oceanis 37.1 ist eine ansprechende, vielseitige Yacht, die sich für individuelle Bedürfnisse ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download
Designtrick. Riesige Rumpfluken und ein mehrfach gebrochener Freibord verleihen der voluminösen und hochbordigen Yacht ein ansprechendes Äußeres

Hüftgold

Ausgereizt. Die Yachten werden breiter und breiter, Dufour war und ist in dieser Hinsicht Vorreiter. Es ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download
Wetterfest. Erstmals ohne Achterstag, dafür mit ausgestelltem Groß. Die jüngste Saffier glänzt nach wie vor bei Wind und Welle, auf heimischen Revieren steht ihr das Plus an Segelfläche besonders gut

Siegertyp

Einstiegsdroge. Die holländische Werft rundet ihre preisgekrönte Daysailer-Modellpalette mit einem modern ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download
Optimierungsmaßnahmen. Das neue Riggkonzept sieht einen weit vorne stehenden Mast und eine Genua statt Selbst­wendefock vor. Das wirkt sich positiv auf die Segeleigenschaften aus, wie die Lagoon 51 beim Vergleichstest mit anderen Kats dieser Größe unter Beweis stellte

Schatz der Erfahrung

Feinschliff. Der Weltmarktführer bei den Katamaranen hat die Lagoon 50 durch eine 51er ersetzt. Man ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Charakterkopf

Nischenprodukt. Die im südenglischen Falmouth angesiedelte Werft kombiniert traditionelles Styling mit ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Gegen den Strom

Klare Strategie. Die slowenische Werft setzt auch bei der preiswerten Fahrten- und Charteryachtlinie auf ...