Nautitech 395

Über die Mühsal, auf einer Yacht möglichst viel Platz zu schaffen, und bisher nicht gekannte Kompromißlosigkeit bei der Verteilung. Von Roland Duller

Nautitech gehört heute zu Dufour und war das erste Unternehmen, das die französische Werft im Zuge ihrer Expansionspolitik gekauft hat. Geblieben ist nur der Name, denn Dufour verlegte die Produktion in das Stammhaus nach La Rochelle. Dort wurde die Basis neu gemauert, und die Ziegel heißen jetzt Nautitech 395, 435 und 475. Dufour bietet dem Käufer also bequeme Aufstiegshilfen in die nächste Liga und reicht auch denen die Hand, die noch höher hinauswollen - wenngleich die höheren Stufen mit 60, 82 und 98 Fuß selbst gut "Durchtrainierte" in Atemnot bringen könnten.
Fahrten-Katamaranen fehlt die Eleganz von Einrümpfern. Sie wirken oft bullig, behäbig, beinahe ungelenk, möchte man sagen. Je kleiner sie sind, desto eher entsteht dieser Eindruck, wie man am Beispiel der 395er erkennen kann. Sie erinnert nicht an einen Delfin, der elegant über Wellen springt, sondern eher an ein faul in der Sonne liegendes Walroß. Hauptgrund für das gedrungene Aussehen sind der hohe Kajütaufbau mit dem nach achtern gezogenen Bimini Top. Diese Konstruktion offenbart das Ziel des Designerduos Mortain & Mavrikios, möglichst viel Platz für möglichst viel Komfort vorzusehen. Der Kajütaufbau verdient gesonderte Betrachtung.

Den kompletten Artikel finden Sie in Ausgabe 5/2000.
Diese Ausgabe kann online nachbestellt werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Segelboottests

Dufour 470

Das zweite Modell der neuen Linie soll den Spagat zwischen Charter-, Eigner- und Performance-Yacht ...

Ressort Segelboottests

Leopard 42

Die südafrikanische Werft geht mit dem Leopard 42 den eingeschlagenen Weg selbstbewusst weiter und setzt ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Sunbeam 32.1

Andreas Schöchl bricht am Mattsee mit Traditionen und führt die Werft mit der kompromisslosen Sunbeam 32.1 ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Viko S 35

Der Preis ist ein Hammer, aber wie gut ist das aktuelle Flaggschiff der polnischen Werft wirklich?

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Bavaria C38

Die Neue folgt der preisgekrönten C42 nach und stellt für preisbewusste Eigner eine überlegenswerte ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Garcia Explocat 52

Segeln in polaren Gewässern ist zweifellos eine Herausforderung. Mit dem Alukat der französischen Werft ...