Oceanis 43

Wie Beneteau mit der gestylten Oceanis 43 auf das gesteigerte Anspruchsniveau der Kunden reagiert, ohne dabei an der Preisschraube zu drehen

Durch die Einführung der für den Chartermarkt konzipierten Drittlinie namens Cyclades wertete Beneteau die Oceanis-Palette zur Eigner-Linie auf. Erkennbar wird dies am Styling der Oceanis 43, die in ihrem Auftreten Assoziationen zu einer Luxusyacht weckt: geschwungener, weit nach achtern gezogener Aufbau mit breiten Sülls und einer zentralen, markanten großen Luke. Komplettiert wird der Eindruck durch drei gleich geformte, serienmäßige Rumpffenster, die ihre eigentliche Wirkung unter Deck erzielen, indem sie einen wesentlichen Beitrag zum hellen Ambiente liefern.
Während die gefälligen Linien des Berret-Racoupeau-Designs das Auge erfreuen, spielt das Cockpit in der Praxis alle Stückerln. Das beginnt beim klappbaren Cockpittisch, der zugleich Stauraum, Fußstütze, Kartenplotter-Halterung und hübsches Mobiliar ist, und endet beim Rettungsinselstauraum unter den klappbaren Stufen zur Badeplattform. Weitere Pluspunkte sammelt die Oceanis für Ergonomie des Steuerstandes und Sitzgelegenheiten für die Crew, die Heckgestaltung mit kleiner, aber gut zugänglicher Badeplattform, die formschönen, ins Kajütdach integrierten Teakhaltegriffe und die hölzerne Fußreling. Schwachstellen sind die flache Cockpitwanne und die relativ kleinen Backskisten (Ausnahme: Zweikajütenversion); damit bezahlt man die Kopffreiheit in der Eignerkajüte achtern.

Den kompletten Artikel finden Sie in Ausgabe 6/2008
Diese Ausgabe kann online nachbestellt werden.

Der komplette Bericht als PDF-Download:

Oceanis 43, Seite 1 von 2 Oceanis 43, Seite 2 von 2
Oceanis 43, Seiten 1/2 von 2

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Segelboottests

Dufour 470

Das zweite Modell der neuen Linie soll den Spagat zwischen Charter-, Eigner- und Performance-Yacht ...

Ressort Segelboottests

Leopard 42

Die südafrikanische Werft geht mit dem Leopard 42 den eingeschlagenen Weg selbstbewusst weiter und setzt ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Sunbeam 32.1

Andreas Schöchl bricht am Mattsee mit Traditionen und führt die Werft mit der kompromisslosen Sunbeam 32.1 ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Viko S 35

Der Preis ist ein Hammer, aber wie gut ist das aktuelle Flaggschiff der polnischen Werft wirklich?

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Bavaria C38

Die Neue folgt der preisgekrönten C42 nach und stellt für preisbewusste Eigner eine überlegenswerte ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Garcia Explocat 52

Segeln in polaren Gewässern ist zweifellos eine Herausforderung. Mit dem Alukat der französischen Werft ...