Yachtrevue 8/2015

August 2015
e-Paper im APA-Kiosk
  • Wenn Sie Printabonnent oder ÖSV-/ÖSYC-Mitglied sind, können Sie Ausgabe 8/2015 im APA-Kiosk kostenlos (ÖSV-/ÖSYC-Mitglieder) bzw. um € 0,35 (Printabonnenten) lesen bzw. herunterzuladen.
  • Zum APA-Kiosk
Download als PDF

Printabonnenten sowie ÖSV- und ÖSYC-Mitglieder können dieses PDF kostenlos herunterladen. Bitte gehen Sie wie folgt vor:

  • Printabonnenten: Tragen Sie in Ihrem Profil im Feld Abonummer die Print-Abonummer ein (siehe Rechnung oder Folienaufdruck der Yachtrevue).
  • ÖSV-Mitglieder: Tragen Sie in Ihrem Profil im Feld Abonummer Ihre ÖSV-Clubmitgliedsnummer (siehe Mitgliedsausweis oder Folienaufdruck der Yachtrevue) ein.
  • ÖSYC-Mitglieder: Tragen Sie in Ihrem Profil im Feld Abonummer Ihre ÖSYC-Mitgliedsnummer mit vorangestelltem 'oesyc' ein, es muss also beispielsweise 'oesyc123145' als Mitgliedsnummer eingegeben werden.
Apps für Handy und Tablet

Liebe Leserin, lieber Leser!
Foilen liegt im Trend. Aber hat es das Zeug zum massentauglichen Breitensport? Um diese Frage beantworten zu können schickten wir unseren freien Mitarbeiter Mike Lynn nach Malcesine. Dort betreibt der Surf- und Kat-Pionier Heinz Stickl ein Sportcamp, in dem man seit heuer auf Motten und Kats das Segeln auf Tragflügeln lernen kann. Lynn kam, sah – und soff. Jede Menge Gardasee-Wasser, denn das coole Sportgerät erwies sich als außerordentlich tückisch. Außerordentlich lustig ist sein Bericht über diesen Selbstversuch. Lesen und lachen Sie selbst: „Schwer beschäftigt“, ab Seite 36.
Griechenland zählt zu den beliebtesten Segelrevieren, hat aber im Moment ein Image-Problem. Wir wollten uns nicht auf Ferndiagnosen verlassen, sondern uns selbst ein Bild von der Situation vor Ort machen. Also packten wir reichlich Bargeld in kleinen Scheinen ein und brachen Ende Juni zu einem Törn in die Nördlichen Sporaden auf; Ausgangshafen war die ehemalige Ecker-Basis in Achilleion, die mittlerweile von Marina Yachting Development geführt wird. Fazit: Während der gesamten Woche bekamen wir von einer Krise nichts zu spüren. Die Einheimischen waren freundlich und zuvorkommend, sämtliche Liegeplätze kostenlos, die Preise in den Tavernen moderat. Und an manchen Tagen begegneten wir gerade einmal drei Yachten. Schöner geht es eigentlich nicht. „Mitten ins Herz“, ab Seite 24.
Vor einem Gewitter auf See hat jeder Skipper gehörigen Respekt. Je mehr man darüber weiß, desto besser kann man auch mit haarigen Situationen umgehen, deshalb haben wir Yachtrevue-Meteorologen Michael Burgstaller gebeten, dieses Wetterphänomen in seinen unterschiedlichen Facetten zu erklären. In seiner fundierten Analyse erläutert er nicht nur die Entstehung eines Gewitters, er versucht auch die Angst vor einem Einschlag zu nehmen und gibt Tipps zum richtigen Verhalten an Bord. „Potz-Blitz“, ab Seite 58.
Herzlichst
Roland Duller

Artikel in dieser Ausgabe:

Ressort Achteraus

Die Macken des Skippers

August 2015: Die private Monatsbilanz von Roland Duller

Ressort Abdrift

Barbossa* und der Giftzwerg

Sommerferien IV.** Es ist an der Zeit einen der größten Irrtümer der Menschheitsgeschichte aufzuklären: ...

Ressort Motorboottests
PDF-Download

Energy 23 Open

Das Flaggschiff der slowenischen Elektroboot-Werft Alfastreet gibt es nun auch als offene Version mit viel ...

Ressort Reviere & Charter
PDF-Download

Schwer beschäftigt

Foils sind der neue heiße Scheiß im Segelsport, Ausbildung am Gerät bietet der Surf- und Katamaran-Pionier ...

Ressort Revierberichte
PDF-Download

Nördliche Sporaden, Griechenland

Beste Segelbedingungen, bezaubernde Ursprünglichkeit und ein variantenreiches Revier mit vielen ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Fahrbericht Solaris 50

Die italienische Nobel-Werft verbindet die Welten der anspruchsvollen Regatta-, Solo- und Langfahrtsegler, ...

Ressort Service

Aus dem Meer auf den Tisch

Eine feine Fisch-Mahlzeit ist für viele unverzichtbarer Teil eines gelungenen Törns. Die folgenden Infos ...

Ressort Service
PDF-Download

Potz Blitz!

Keine Angst vor dem Gewitter: Yachtrevue-Meteorologe Michael Burgstaller erklärt, wie es entsteht, woran ...