Mirno-More-CD

CD mit cooler Musik-Mischung als Unterstützung für die Friedensflotte Mirno More

Mirno More, Sie wissen schon: Ein sozialpädagogisches Projekt mit österreichischer Seele, das sich für Toleranz und Völkerverständigung einsetzt. Jahr für Jahr organisiert Mirno More eine Friedensflotte, bei der Kinder und Jugendliche verschiedener Nationen, zum Teil behindert, sozial benachteiligt oder chronisch krank, miteinander durch die kroatische Inselwelt segeln.
Nun gibt es eine Mirno-More-CD, deren Erlös direkt der Friedensflotte zu Gute kommt. Darauf zu hören sind eine Reihe toller Songs, zum Beispiel von Queen (These are the days of our Lives), Lisa Stansfield (All around the World), Santana (Europa) oder Peter Gabriel (Mercy Street). Es handelt sich um eine professionelle Produktion in ausgezeichneter Qualität, die aus einer gemeinsamen Aktion von Nachbar in Not und Mirno More stammt. 750 Exemplare gibt es noch, und die werden jetzt um den Supersensationspreis von 3 Euro auf den Markt geworfen. Hallo Osterhasen – gäbe das nicht eine nette Überraschung im Nesterl ab?! Der Versand kostet 1 Euro, ab 5 Exemplaren werden die CDs kostenlos zugestellt.
Guter Zweck, gute Musik – zuschlagen!
Bestellungen unter office@mirnomore.org
www.mirnomore.org

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Ahoi & Om

Yoga und Segeln passen besser zusammen als man denkt – das beweist ein Kombi-Törn, der von einem ...

Ressort News

Alternative Stromversorgung

Mit Hilfe von Sonne, Wind, Wasser und Brennstoffzelle kann man auf einer Yacht selbst Strom erzeugen

Ressort News

„Unsere Grenzen haben sich verschoben!“

Die oberösterreichischen Blauwassersegler Claudia und Jürgen Kirchberger über Frostbiss an den Fingern, ...

Ressort News

Spann deine Schwingen

Hans Spitzauer hat seiner Lago 26 tatsächlich Foils verpasst. Die ersten Segelversuche der Baunummer 1 ...

Ressort News

Der Staatsanwalt segelt mit

Warum eine Rechtsschutz-Versicherung für Charterskipper und Yacht-Eigner immer wichtiger wird

Ressort News

Grab-Bag für Fahrtensegler

Ein Schiff aufzugeben sollte im Seenotfall immer die letzte Option sein. Bleibt der Crew jedoch nichts ...