Bojen in Kroatien

Lage und exakte Ausdehnung der Bojenfelder sind jetzt auf Google Maps abrufbar

Sie liegen in einer dalmatinischen Bucht, wo sich – gebührenpflichtige – Bojen befinden, wissen aber nicht, ob inner- oder außerhalb des Konzessionsbereichs? Davon hängt ab, ob Sie dort beim Ankern zur Kasse gebeten werden dürfen oder nicht. Falls Sie nicht sicher sind: Ab sofort genügt ein Blick auf die Webseite von www.wosamma.at/karten, auf der man nicht nur die exakte Lage und Größe des Bojenfeldes erkennt, sondern sogar die eigene Position zentriert dargestellt wird – falls man iPhone, iPad oder ein ähnliches Gerät besitzt, das so genanntes Geo-Location unterstützt (also mit GPS).

Nicht nur das: Die angezeigten Bojenfelder kann man anklicken und so jene Zusatzinformationen abrufen, die das kroatische See-Ministerium in einem Excel-Sheet – samt den Koordinaten der Bojenbereiche – auf seiner Webseite veröffentlicht hat.

Diese optimale Darstellung verdanken wir Yachtrevue-Leser Wolfgang Götzinger, der ein Programm geschrieben hat, das die Daten aus dem offiziellen Excel-Dokument umwandelt und in Google Maps darstellt. Götzinger hat sogar berücksichtigt, dass manche Koordinaten auf dem Bessel-Ellipsoid basieren, andere auf WGS 84, und er hat sogar offensichtliche Tippfehler korrigiert. Nicht nur das: Götzinger wird zukünftige Updates des Ministeriums konsequent einarbeiten.

Direktzugriff
www.wosamma.at/karten: Webseite von Wolfgang Götzinger mit allen Bojenfeldern und Geo-Location
www.mmpi.hr: PDF mit offizieller Buchtenliste des Kroatisches Ministeriums für Seefahrt (engl., kroatisch), Startseite links, „nautical Anchorages“; aktueller Stand 2011!

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News Reviere & Charter
Meine Freunde sind eingefleischte Motorkatamaran-Fans. So eine Gefährt bietet den Platz und Komfort einer Ferienwohnung, gleichzeitig kommt man dank seiner Geschwindigkeit schnell von A nach B; genau das Richtige für eine Familie mit Kindern. Entsprechend skeptisch ist das Paar, als ich einen gemeinsamen Segeltörn auf dem Fahrten-Trimaran Neel 45 in der Adria vorschlage: "Ein Trimaran? Sind das nicht die Dinger, mit denen Hochgeschwindigkeitsrekorde aufgestellt werden?" Stimmt, aber mit einem Hydoptère oder einem Macif hat der Mizar, wie der Charter-Tri von Trend Travel & Yachting heißt, nur die Anzahl der Rümpfe gemeinsam. Auf diesen sitzt ein großvolumiger Aufbau, der an einen Fahrten-Katamaran erinnert und auch dieselben Annehmlichkeiten bietet.









 

Darf’s einer mehr sein?

Wer segeln will, chartert eine Einrumpf-Yacht, wer auf Bequemlichkeit Wert legt, eher einen Katamaran. Für ...

Ressort News Reviere & Charter

Rennpferd auf Reisen

Gemütlich war gestern: Ronald Rotter charterte mit vier Freunden in der Ägäis eine flotte Pogo 12.50, ...

Ressort News Reviere & Charter
PDF-Download

Gut zu wissen

Kroatien-Kenner und Buchautor Karl-Heinz Beständig berichtet über Neuerungen bei Marinas, Häfen, Buchten ...

Ressort News Reviere & Charter

Saisoneröffnung auf dem Canal du Midi

Nach dem schweren Hochwasser im Herbst 2018 kann das Weltkulturerbe wieder per Hausboot befahren werden

Ressort News Reviere & Charter

50 Jahre Le Boat

Der Hausbootspezialist feiert seinen runden Geburtstag mit attraktiven Jubiläumsrabatten

Ressort News Reviere & Charter

Erst prüfen, dann ablegen

Ankommen, auspacken, abfahren – schön, wenn es zu Beginn eines Chartertörns so wäre! Doch vor dem ...