Finnische Schären

Finnland. Das Land der tausend Seen hat unvergleichlich mehr Inseln. Einige tausend schirmen einem steinernen Bollwerk gleich das Segelrevier vor der Südwestküste so gegen die Ostsee ab, dass es einem Binnenrevier gleicht. Text und Fotos: Carl Victor

Gerne verchartert man in den finnischen Schären einem Solosegler keine Yacht. Da muss ich schon vorher beweisen, dass ich mit dem Boot und den navigatorischen Schwierigkeiten des Reviers zurecht komme. Marti Santavirta, Chef von Midnight Sun Sailing, führt mich in diese mir fremde Welt ein. Laut Karte soll gleich außerhalb des Hafens Kasnäs eine östliche Untiefentonne das Fahrwasser begrenzen. Die vertrauten Toppzeichen suche ich jedoch vergeblich. Statt dessen warnt mich ein schwarz-gelb?schwarz geringelter Marker, den ich ja nicht mit einer westlichen, gelb?schwarz?gelb geringelten Untiefentonne verwechseln darf, die wenig später an Steuerbord vorbeizieht. Geschult wird im Eilzugstempo. Schon an Norstös Nordkap werden mir Ruder und Navigation anvertraut. Ich lege das Schiff an den leichten Südwest und laufe den in der Karte praktischerweise bereits angegebenen Kurs von 301 Grad, berichtigt um die Missweisung von 4 Grad Ost. Zum Glück ist die auf einer Kompassrose eingezeichnet, denn das finnische „ERATO 4° 0’ (1995)“ hätte ich sonst nicht als solche deuten können.

Den kompletten Artikel finden Sie in Ausgabe 2/2004.
Diese Ausgabe kann online nachbestellt werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Revierberichte
Ablauf. Wer die Stadt Hvar stressfrei genießen will, braucht unbedingt einen guten Plan

Aus dem Nähkästchen

Insider-Tipps. Vielsegler Jürgen Preusser, der das Revier Kroatien seit mehr als vier Jahrzehnten kennt ...

Ressort Revierberichte
Wanderparadies. Die unbewohnte, vor La Paz liegende Isla San Francisco lässt sich zu Fuß bestens erkunden. Die seichte Bucht im Nordosten ist ein beliebtes Ausflugsziel für Segler

Klima-Wandel

Blauwasser. Nach zwei Jahren in Kanada machen sich die Seenomaden auf den Weg in den Süden, segeln nach ...

Ressort Revierberichte
Zahn der Zeit. Zu Kunst in der Landschaft umgearbeitet zeigen sich die verlassenen Bergwerke Elbas. Durch die rostigen Überreste der Miniera del Vallone fällt der Blick auf das strahlend blaue Meer

Toskana maritim

Törnbericht. Zwischen der italienischen Westküste und Korsika liegt eine Inselgruppe mit eigenartiger ...

Ressort Revierberichte
PDF-Download
Stille Tage. Zahlreich sind die idyllischen Ankerplätze im Revier der Ionischen Inseln. Ein besonders attraktiver liegt zwischen Ithaka und der gleich davor liegenden Mini-Insel Limeniskos

Sanft und sicher

Griechenland. Das Ionische Inselreich ist historisch wertvoll und zeigt sich als Fahrtgebiet von einer ...

Ressort Revierberichte
PDF-Download
Sehenswert. Porto Palermo ist eine geschützte Bucht an der Albanischen Riviera. Auf der Halbinsel in ihrer Mitte liegt eine kleine, aber gut erhaltene Festung

Verstecktes Kleinod im Balkan

Nischenprogramm. Albaniens Küsten, die an die Adria und an das Ionische Meer grenzen, werden selten ...

Ressort Revierberichte
PDF-Download
Rückzugsort. Die Bucht Hekla Havn liegt tief im Scoresby Sund und ist in diesem Revier der sicherste Starkwind-Ankerplatz weit und breit

Kalte Leidenschaft

Eiszeit. Das aus Oberösterreich stammende, erfahrene Blauwasserpaar Claudia und Jürgen Kirchberger segelte ...