Mondsee Extra

Einer für alle. Am Mondsee finden Wasserratten eine Vielfalt an Angeboten; ein Segel- und Freizeitrevier im Herzen Österreichs, das familienfreundlicher nicht sein könnte. Hier muss niemand zurückstecken! Ein Mondsee-Extra von Judith Duller-Mayrhofer

Erholung und Anregung, Individualität und Gemeinschaft, Spaß und Ehrgeiz: Wenn eine Familie auf Urlaub fährt, heißt es unterschiedliche Vorstellungen und Bedürfnisse unter einen Hut bringen. Jedes Mitglied soll auf seine Kosten, das gemeinsame Erleben aber nicht zu kurz kommen. Nicht ganz einfach, wie man weiß.
Was bei diesem Kunststück hilft, sind passende Rahmenbedingungen, und diese hält der Mondsee wie kein anderer See Österreichs bereit. 27 Kilometer östlich der Mozartstadt erstreckt sich der wärmste See der Region über eine Länge von sieben Kilometern, sein Südostufer bildet die Grenze zwischen Oberösterreich und Salzburg, Drachenwand, Schafberg, Mondseeberg und Kulmspitze liefern eine prächtige Kulisse. Der einzige größere Ort ist Mondsee am nordwestlichen Ufer, und damit wären wir bei einem unschlagbaren Vorteil:
Der Mondsee ist ein Paradies der kurzen Wege. Innerhalb von 200 Metern gibt es eine ganze Reihe von Freizeitbetrieben, zwischen denen man in Badeanzug und Flip-Flops wechseln kann; zum Beispiel die Surf- und Segelschule Mondsee, ihres Zeichens größter Anbieter im deutschen Sprachraum.

Den kompletten Artikel finden Sie in Ausgabe 5/2004.
Diese Ausgabe kann online nachbestellt werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Revierberichte
Wanderparadies. Die unbewohnte, vor La Paz liegende Isla San Francisco lässt sich zu Fuß bestens erkunden. Die seichte Bucht im Nordosten ist ein beliebtes Ausflugsziel für Segler

Klima-Wandel

Blauwasser. Nach zwei Jahren in Kanada machen sich die Seenomaden auf den Weg in den Süden, segeln nach ...

Ressort Revierberichte
Zahn der Zeit. Zu Kunst in der Landschaft umgearbeitet zeigen sich die verlassenen Bergwerke Elbas. Durch die rostigen Überreste der Miniera del Vallone fällt der Blick auf das strahlend blaue Meer

Toskana maritim

Törnbericht. Zwischen der italienischen Westküste und Korsika liegt eine Inselgruppe mit eigenartiger ...

Ressort Revierberichte
PDF-Download
Stille Tage. Zahlreich sind die idyllischen Ankerplätze im Revier der Ionischen Inseln. Ein besonders attraktiver liegt zwischen Ithaka und der gleich davor liegenden Mini-Insel Limeniskos

Sanft und sicher

Griechenland. Das Ionische Inselreich ist historisch wertvoll und zeigt sich als Fahrtgebiet von einer ...

Ressort Revierberichte
PDF-Download
Sehenswert. Porto Palermo ist eine geschützte Bucht an der Albanischen Riviera. Auf der Halbinsel in ihrer Mitte liegt eine kleine, aber gut erhaltene Festung

Verstecktes Kleinod im Balkan

Nischenprogramm. Albaniens Küsten, die an die Adria und an das Ionische Meer grenzen, werden selten ...

Ressort Revierberichte
PDF-Download
Rückzugsort. Die Bucht Hekla Havn liegt tief im Scoresby Sund und ist in diesem Revier der sicherste Starkwind-Ankerplatz weit und breit

Kalte Leidenschaft

Eiszeit. Das aus Oberösterreich stammende, erfahrene Blauwasserpaar Claudia und Jürgen Kirchberger segelte ...

Ressort Revierberichte
PDF-Download
Buchtenreich. Bei Valletta hat die Natur zahlreiche Häfen angelegt. Früher bedeutend für die kriegerische Seefahrt, heute Stützpunkt für hunderte Yachten

Mitten im Mittelmeer

Klein, aber fein. Malta ist ein spezielles Revier – von seiner Ausdehnung leicht überschaubar, doch ...