8 Elektroboote im Test

Vom über 50 km/h schnellen Boesch bis zum gemütlichen Verdränger

Mehr zu den Themen: Frauscher, Elektroboot

Der elektrische Supersportwagen Tesla-Roadster spiegelt jenen Weg wider, den die heimische Elektrobootszene bereits vor vier Jahren beschritten hat: Man setzt auf hochleistungfähige Hightech-Akkus und üppige Motorisierung, zeigt an Hand von Luxusbooten, was technisch möglich – aber für Normalsterbliche unleistbar – ist.
Dass man bei Elektrobooten in der Entwicklung schon deutlich weiter ist als beim Auto veranschaulicht dieser Test: Sechs von acht Booten waren mit Lithium-Akkus ausgerüstet und nicht alle spielen in der unleistbaren Luxusliga. Zwar verdoppeln die Energiespeicher bei den meisten den Einstandspreis, das liegt aber immer an der Kombination aus hoher Motorleistung und entsprechender Akkuanzahl.
Komplementäres und beachtenswertes Beispiel ist das Frauscher 650 Alassio, das in der „langsamen“ Liga mitspielte. Zwar bietet man das Boot auch mit 40 kW und neun Lithium-Akkus an, der Einstieg, bei dem Fahren Spaß und Lithium Sinn macht, beginnt jedoch schon bei 10 kW und zwei Akkublöcken von Mastervolt. Damit ist man respektable 15 km/h schnell, kommt auf jedem österreichischen See problemlos überall hin und retour ohne Tonnen an Blei mitzuschleppen, lädt die Akkus beim mittäglichen Zwischenstopp beim Wirten nach und weiter geht’s. Letzteres gilt aber auch für alle anderen Lithium-befeuerten E-Boote und wäre mit konventionellen Batterien undenkbar, weil sich dort in zwei Stunden kaum Nennenswertes nachladen lässt. Stefan Frauscher sieht in diesem Mehrwert auch außerhalb Österreichs ein hohes Potenzial auf Binnenrevieren.
Wenn Geld keine Rolle spielt, ist bei E-Booten mit voller Hose gut stinken: 40 kW Motorleistung werden durch die Bank angeboten, 80 kW sind derzeit die Topliga, 100 kW (richtig: 136 PS!) und mehr kommen demnächst. Das E-Boot wird also zunehmend zum Motorboot, wie das Boesch mit unglaublichen 51,4 km/h Topspeed und einer souveränen Leistung im Langstreckentest beweist: In 30 Minuten den Traunsee einmal rauf und runter, das gab es noch nie!
Die Leistungsexplosion dürfte übrigens anhalten: Martin Wolfsberger, Chef des Schweizer Akkuherstellers Erun, prognostiziert in fünf Jahren Akkus mit doppelt so hoher Leistung wie heute – bei gleichem Gewicht und Preis.
Die hohe Energiedichte von Lithium-Akkus ruft allerdings auch Skeptiker mit massiven Sicherheitsbedenken auf den Plan: hohe Energiedichte auf kleinem Raum, keine Langzeiterfahrung im klimatisch kritischen Motorraum von Booten, lebensgefährliche Ströme und Spannungen. Abseits der Argumentation der Akkuhersteller über die Sicherheit des eigenen Produktes (siehe Seite ??) sollte man jedoch eines bedenken: Benzin und Diesel im Tank haben eine etwa 80 Mal höhere Energiedichte als Lithium-Akkus. Kein Mensch denkt hier über Sicherheitsaspekte noch nach.

Aller Anfang ist bleischwer. Auch wenn die hier vorgestellten Boote großteils mit Lithium-Akkus unterwegs waren: Die breite Basis bilden – vermutlich noch auf längere Sicht – nach wie vor Boote mit schwacher Motorisierung und konventionellen Blei-Säure-Batterien. Jedes der schnellen Boote (ausgenommen Boesch) ist mit beispielsweise 4,3 kW motorisierbar und dann ein wirklich konventionelles, leistbares E-Boot. Was nichts Schlechtes ist, denn in der Ruhe liegt die Kraft.

Den kompletten Artikel finden Sie in YR 7/2010. Diese Ausgabe kann online nachbestellt werden.

Der komplette Bericht als PDF-Download:

8 Elektroboote im Test, Seite 1 von 16 8 Elektroboote im Test, Seite 2 von 16
8 Elektroboote im Test, Seiten 1/2 von 16
8 Elektroboote im Test, Seite 3 von 16 8 Elektroboote im Test, Seite 4 von 16
8 Elektroboote im Test, Seiten 3/4 von 16
8 Elektroboote im Test, Seite 5 von 16 8 Elektroboote im Test, Seite 6 von 16
8 Elektroboote im Test, Seiten 5/6 von 16
8 Elektroboote im Test, Seite 7 von 16 8 Elektroboote im Test, Seite 8 von 16
8 Elektroboote im Test, Seiten 7/8 von 16
8 Elektroboote im Test, Seite 9 von 16 8 Elektroboote im Test, Seite 10 von 16
8 Elektroboote im Test, Seiten 9/10 von 16
8 Elektroboote im Test, Seite 11 von 16 8 Elektroboote im Test, Seite 12 von 16
8 Elektroboote im Test, Seiten 11/12 von 16
8 Elektroboote im Test, Seite 13 von 16 8 Elektroboote im Test, Seite 14 von 16
8 Elektroboote im Test, Seiten 13/14 von 16
8 Elektroboote im Test, Seite 15 von 16 8 Elektroboote im Test, Seite 16 von 16
8 Elektroboote im Test, Seiten 15/16 von 16

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Motorboottests

Absolute 60 Fly

Die Neuerscheinung nimmt Anleihen aus der Welt der Superyachten und erlaubt einen Blick in die Zukunft der ...

Ressort Motorboottests

Nautique GS22E

Die Werft aus Orlando setzt bei ihren Wasserski- und Wakesurfbooten vermehrt auf Elektroantriebe. Der ...

Ressort Motorboottests

De Antonio D50

Eine 50-Fuß-Yacht mit Außenborder und Whirlpool? Wo gibt es denn so was? Beim Flaggschiff der jungen ...

Ressort Motorboottests

Cranchi A46 Luxury Tender

Tagesausflüge sind die Stärke der 14 Meter langen Yacht, aber auch bei einem längeren Aufenthalt an Bord ...

Ressort Motorboottests

Marian M 800

Die Bowrider-Version Flaggschiffs von Marian ist gleichermaßen elegant wie sportlich und bietet ...

Ressort Motorboottests
PDF-Download

TimeSquare 20

Frauscher hat das Motorboot-Design revolutioniert. Nun setzt man im Bereich Elektro-Mobilität ein ...