Bavaria 42 Sport

Raumkreuzer. Üppige Stehhöhen, viel Raum und trotzdem ansprechende Linien und Fahreigenschaften: Wie Bavaria diesen selbst auferlegten Spagat beim neuen Topmodell meistert

Als modern, aber nicht modisch könnte man sie bezeichnen, wenn man das erste Mal einen Fuß auf die neue Bavaria 42 Sport setzt. Die Linienführung ist jene eines Sportcruisers, nur dass hier so manches eine Nummer größer wirkt als es auf 42 Fuß meist üblich ist. Das ist auch gewollt, denn einer der obersten Punkte im Pflichtenheft des Designbüros Jakopin war ein überdurchschnittliches Raumangebot an und unter Deck. Man sieht sich mit der 42er Auge in Auge mit einer Vielzahl italienischer Konkurrenten, die in dieser heiß umkämpften Liga spielen. 42 Fuß gelten als Sprungbrett in die Oberklasse – wer hier erfolgreich mitmischt, hat Chancen auch in der 50-Fuß-Klasse wahrgenommen zu werden, was bei Bavaria nicht unrealistisch scheint. Kein Wunder also, dass sich die Giebelstädter verstärkt auf das Motorbootgeschäft konzentrieren und bereits Expansionspläne schmieden (siehe Interview).

Raum mit Holz
Das Raumgefühl, das einen beim Betreten der 42 Sport umfängt, ist beeindruckend: Satte 2,20 Stehhöhe werden geboten, selbst in den Nasszellen ist die Kopffreiheit ordentlich. Erreicht wird dies durch Ausnutzen jedes Zentimeters im Rumpf – es gibt folglich in jedem Raum ein anderes Bodenniveau.
Im Salon wurde bewusst auf Schnickschnack und überkandidelten Luxus verzichtet, stattdessen eine gerade Linie gefahren und viel Holz mit heller Polsterung gemischt.

Den kompletten Artikel finden Sie in Ausgabe 6/2006
Diese Ausgabe kann online nachbestellt werden.

Der komplette Bericht als PDF-Download:

Bavaria 42 Sport, Seite 1 von 3 Bavaria 42 Sport, Seite 2 von 3
Bavaria 42 Sport, Seiten 1/2 von 3
Bavaria 42 Sport, Seite 3 von 3
Bavaria 42 Sport, Seite 3 von 3

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Motorboottests

Leopard 43PC

Der für den European Powerboat of the Year Award nominierte Motorkatamaran der südafrikanischen Werft ist ...

Ressort Motorboottests
PDF-Download

Absolute 50 Fly

Beim European Powerboat of the Year steht Komfort an erster Stelle. Da schlägt sich sowohl beim ...

Ressort Motorboottests
PDF-Download

Jetten Beach 45

Die holländische Werft Jetten Shipyard läutet im Genre der Verdränger eine neue Ära ein – jene der ...

Ressort Motorboottests
PDF-Download

Boston Whaler 250 Outrage

Obwohl mit der DNA eines Offshore-Fischerbootes ausgestattet, bietet die wandelbare Yacht auch Komfort für ...

Ressort Motorboottests

EPY – Porträt aller Sieger

Diese fünf Modelle wurden in ihrer Kategorie zum European Powerboat of the Year gewählt

Ressort Motorboottests
PDF-Download

Elling E6

Nach 17 Jahren der Entwicklung präsentiert die niederländische Werft Neptune Marine ihr neues Flaggschiff