Crownline 250 CR

Nachgerechnet. Crownline rechnet vor, wir zählen auf: Alle guten Gründe, warum man in einen voluminösen Kleincruiser nicht weniger als 380 PS packen sollte

Argument Nummer eins macht Spaß: Man gondle mit zwanzig Knoten gemütlich die Donau entlang, mache auf harmloser Cruiser mit kleinem Schwimmreifen um die Taille und warte auf einen Macho und sein Sportboot. Diese Spezies erkennt man sofort: Am Steg sattes Blubbern unter der Motorhaube, abends Blubbern aus dem Bierbauch. Wenn der PS-Sportler von hinten aufschließt: Warten, bis er auf gleicher Höhe ist und dann langsam den Gashebel in die Horizontale drücken. Wetten, man kann ein langes Gesicht sehen?
Das Crownline 250 CR ist nämlich kein Cruiser der faden Sorte, auch wenn man das auf den ersten Blick unterstellen könnte: 380 PS werkeln im Heck des getesteten Topmodells, knapp 43 Knoten liegen bei Vollgas an – ein sehr guter Wert für einen über drei Tonnen schweren 25-Fuß-Cruiser und genug um den neidischen Stegnachbarn zu deprimieren.
Dabei regiert im Hafen Understatement: Man startet einen sanft säuselnden Benziner und hechelt mit seinem schwimmenden Wohnzimmer aus der Box. Der Bravo III (Doppelpropeller) schiebt ziemlich an, mit rund fünf Knoten bei Standgas ist man im Hafen eigentlich zu schnell unterwegs. Der Dampf aus dem Stand wird durch die exzellente Manövrierfähigkeit kompensiert.

Den kompletten Artikel finden Sie in Ausgabe 7/2005
Diese Ausgabe kann online nachbestellt werden.

Der komplette Bericht als PDF-Download:

Crownline 250 CR, Seite 1 von 2 Crownline 250 CR, Seite 2 von 2
Crownline 250 CR, Seiten 1/2 von 2

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Motorboottests

Jetten Beach 45

Die holländische Werft Jetten Shipyard läutet im Genre der Verdränger eine neue Ära ein – jene der ...

Ressort Motorboottests

Boston Whaler 250 Outrage

Obwohl mit der DNA eines Offshore-Fischerbootes ausgestattet, bietet die wandelbare Yacht auch Komfort für ...

Ressort Motorboottests

EPY – Porträt aller Sieger

Diese fünf Modelle wurden in ihrer Kategorie zum European Powerboat of the Year gewählt

Ressort Motorboottests
PDF-Download

Elling E6

Nach 17 Jahren der Entwicklung präsentiert die niederländische Werft Neptune Marine ihr neues Flaggschiff

Ressort Motorboottests
PDF-Download

Azimut 66

Der neue Bestseller aus Italien bietet noch mehr Platz, Karbon-Aufbauten sowie Innovationen aus der ...

Ressort Motorboottests
PDF-Download

Pershing 5X

Mit der ersten IPS-angetriebenen Pershing will die Luxuswerft neue Märkte erschließen