Galeon 390 Fly

Preis und Wert. Hübsche Flybridgeyacht zu einem Preis, wo nur wenige mitkönnen. Warum die Polen im Bootsbau auf der Überholspur sind

Es ist kein Geheimnis: Polen gilt in Europa mittlerweile als Hochkultur der Kunststoffverarbeitung, das einstige Image vom schlecht verarbeiteten Billigboot hat man längst abgelegt. Davon zeugen nicht nur polnische Boote in guter Qualität zum günstigen Preis, sondern auch eine wachsende Zahl westeuropäischer und amerikanischer Werften, die in Polen zumindest die Rümpfe preisgünstig laminieren lassen. Möglich wird das durch – noch – deutlich geringere Löhne und niedrigere Umweltschutzauflagen.
Insbesondere Galeon hat sich in den letzten Jahren einen Namen gemacht: Das 1982 gegründete, private Unternehmen baut auf 16.000 m2 Hallenfläche mit 600 Mitarbeitern Sportboote und Yachten von 4,4 bis 13,5 Meter Länge, demnächst stößt man mit der Galeon 520 in die 50-Fuß-Liga vor. Die Neuentwicklungen der letzten Jahre, darunter auch die getestete 390 Fly, wurden vom englischen Yachtdesigner Tony Castro entworfen, der unter anderem schon für Elan, Neptunus und Jeanneau tätig war.
Interessant sind auch ein paar Preisvergleiche: Eine Azimut 39 kostet rund 295.000, eine Nimbus 380 Commander 290.000, eine Sealine F37 283.000 Euro (alle exklusive MwSt.). Mit rund 217.000 Euro Einstandspreis bewegt sich die Galeon 390 Fly vergleichsweise auf absolutem Dumpingniveau und bietet erstaunlich viel modernes Schiff für wenig Geld, auch wenn sich Teile der sonst meist serienmäßigen Ausstattung (z. B. elektrische Ankerwinsch, Radio, Mikrowelle) in der Optionsliste finden.

Den kompletten Artikel finden Sie in Ausgabe 9/2006
Diese Ausgabe kann online nachbestellt werden.

Der komplette Bericht als PDF-Download:

Galeon 390 Fly, Seite 1 von 3 Galeon 390 Fly, Seite 2 von 3
Galeon 390 Fly, Seiten 1/2 von 3
Galeon 390 Fly, Seite 3 von 3
Galeon 390 Fly, Seite 3 von 3

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Motorboottests

Cranchi E26 classic

Die kleinste Cranchi ist trailerbar und bestens geeignet für Ausflüge an die europäischen Binnenseen.

Ressort Motorboottests
PDF-Download

Lex 790

Das zweite Boot von Nina und Christian Lex ist dank Schlupfkajüte und zahlreicher Motorisierungsvarianten ...

Ressort Motorboottests
PDF-Download

Sealine F430

Die neuste Flybridge-Yacht der Hanse Gruppe ist ein solider Allrounder mit viel Wohnraum und sportlicher ...

Ressort Motorboottests
PDF-Download

Aquila 44

Die in Übersee erfolgreichen Motorkatamarane nehmen Kurs auf Europa

Ressort Motorboottests
PDF-Download

Bayliner VR 6 Cuddy OB

Die US-Werft setzt mit durchdachten Lösungen neue Maßstäbe bei der Platzoptimierung

Ressort Motorboottests
PDF-Download

Absolute Navetta 48

Der Allrounder bietet den Wohnkomfort und die Seegängigkeit eines Trawlers, kann aber auch eine schnellere ...