Yachtrevue 1/2017

Jänner 2017
e-Paper im APA-Kiosk
  • Wenn Sie Printabonnent oder ÖSV-/ÖSYC-Mitglied sind, können Sie Ausgabe 1/2017 im APA-Kiosk kostenlos (ÖSV-/ÖSYC-Mitglieder) bzw. um € 0,35 (Printabonnenten) lesen bzw. herunterzuladen.
  • Zum APA-Kiosk
Download als PDF

Printabonnenten sowie ÖSV- und ÖSYC-Mitglieder können dieses PDF kostenlos herunterladen. Bitte gehen Sie wie folgt vor:

  • Printabonnenten: Tragen Sie in Ihrem Profil im Feld Abonummer die Print-Abonummer ein (siehe Rechnung oder Folienaufdruck der Yachtrevue).
  • ÖSV-Mitglieder: Tragen Sie in Ihrem Profil im Feld Abonummer Ihre ÖSV-Clubmitgliedsnummer (siehe Mitgliedsausweis oder Folienaufdruck der Yachtrevue) ein.
  • ÖSYC-Mitglieder: Tragen Sie in Ihrem Profil im Feld Abonummer Ihre ÖSYC-Mitgliedsnummer mit vorangestelltem 'oesyc' ein, es muss also beispielsweise 'oesyc123145' als Mitgliedsnummer eingegeben werden.
Apps für Handy und Tablet

Die Welt ist klein. In dem steirischen Dorf, in dem Klaus Pitter aufwuchs, besaß die Familie von Judith Duller-Mayrhofer einst ein Wochenend-Häuschen; auch deshalb hat unsere Textchefin auf die Frontfigur des gleichnamigen Charterunternehmens einen ganz speziellen Blick. Anlässlich des 30-jährigen Firmenjubiläums von Pitter Yachting schrieb JDM ein bemerkenswertes, facettenreiches Porträt („Nach Strich und Faden“) – blättern Sie auf Seite 44 und lernen Sie Klaus Pitter von einer ganz neuen Seite kennen.

Ungewohnte Perspektive, das zeichnet auch die Berichterstattung über Mallorca aus. Zwei Männer umrundeten in unserem Auftrag die Balearen-Insel und schrieben darüber. Beide sind etwa gleich alt, leidenschaftliche Segler und famose Autoren. Jürgen Preusser war lange Jahre Sportchef der Tageszeitung Kurier und hat als Kolumnist in diesem Magazin eine große Fangemeinde, Werner Meisinger brachte die Yachtrevue in ihren Anfängen als Chefredakteur auf den Weg und ist ein Wortkünstler mit hohem literarischen Anspruch. Die Art und Weise, wie sie ihre Törn-Erlebnisse in einen Text gossen, könnte unterschiedlicher nicht sein – blättern Sie auf Seite 20 und lernen Sie Mallorca von einer ganz neuen Seite kennen.

Zu guter Letzt eine echte Jubelmeldung: Erstmals in der Geschichte ist eine österreichische Gruppierung für den Youth America’s Cup nominiert. Das Candidate Sailing Team hat in der Qualifikationsphase offenbar blendende Figur gemacht und wurde von den Sportdirektoren Roman Hagara und Hans Peter dafür mit einem Ticket nach Bermuda belohnt. Eine tolle Chance für die Burschen um Steuermann Max Stelzl und eine starke Botschaft an alle heimischen Nachwuchssegler, denen eine attraktive Perspektive abseits vom olympischen Segelsport aufgezeigt wird. Judith Duller-Mayrhofer hat mit allen Protagonisten dieses Projekts gesprochen und holt in ihrem Bericht („Griff nach den Sternen“, ab Seite 56) auch jenen Mann vor den Vorhang, der dafür die finanzielle Basis geschaffen hat.

Herzlichst

Roland Duller

Chefredakteur

Artikel in dieser Ausgabe:

Ressort Achteraus

Verzögerungstaktik

Jänner 2017: Die private Monatsbilanz von Verena Diethelm

Ressort Revierberichte

Mallorca 2

Werner Meisinger über seltsame Geschichten aus felsige Land, gehört auf einem Törn, der ihn ebenfalls rund ...

Ressort Revierberichte

Mallorca 1

Jürgen Preusser über die Umrundung der Balearen-Insel auf einem Katamaran und gegen den Uhrzeigersinn

Ressort Segelboottests
PDF-Download

More 55

Ein Charterunternehmen gründet eine Werft und startet mit einer Yacht, die möglichst viele Märkte abdecken ...

Ressort Vendée Globe

Angst vor dem Fliegen

Vendée Globe: Der österreichische Yachtdesigner Harry Miesbauer erklärt Details und Tücken der neuen ...

Ressort News

Nach Strich und Faden

Porträt von Klaus Pitter, der als blutjunger Neuling in das Charter-Geschäft einstieg und heute einer der ...

Ressort Motorboottests
PDF-Download

Elling E6

Nach 17 Jahren der Entwicklung präsentiert die niederländische Werft Neptune Marine ihr neues Flaggschiff