Das Schiff ist das Segel

Neuartiges Konzept soll die Seefahrt revolutionieren

Sieht so die Zukunft aus? Der Frachter Vindskip könnte in drei Jahren Realität sein

Sieht so die Zukunft aus? Der Frachter Vindskip könnte in drei Jahren Realität sein

Vindskip heißt das Ding, stammt aus der Feder eines norwegischen Ingenieurs und sieht mehr als ungewöhnlich aus. Die Kraft des Windes zu nutzen, das ist ja nun wirklich keine neue Idee, aber auf diese Art und Weise hat es zuvor noch niemand versucht. Das Schiff selbst ist als Segel konstruiert – oder das Segel als Schiff, wie man will. Das ganze Gefährt ist als aerodynamisch günstige, riesige Tragfläche geformt, der vorliegende Entwurf als Autotransporter gedacht, der 7.000 PKWs transportieren kann. Er soll eine Geschwindigkeit bis zu 14 Knoten erreichen. Zusätzlich gibt es einen umweltfreundlichen Antrieb per Flüssiggas, der das Schiff zu Beginn der Fahrt bzw. bei Windstille beschleunigt. Auf diese Weise werden, so der Konstrukteur, 60 % Treibstoff im Vergleich zu einem konventionellen Schiff gespart.
Der Entwurf wurde bereits im Großbritannien im Windkanal getestet und brachte sehr gute Ergebnisse. Das erste reale Modell soll in drei bis vier Jahren auf einem Ozean unterwegs sein.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Nah am Wasser

Vor 30 Jahren wagte Franz Mittendorfer am Attersee mit einem nautischen Servicebetrieb den Schritt in die ...

Ressort News

Glückliche Wendung

Der Wiener Gerald Martens hat sich mit 50 Jahren aus einem sehr erfolgreichen Berufsleben zurückgezogen ...

Ressort News

Alte Liebe rostet nicht

Der Österreicher Raphael Fichtner erfüllte sich seinen Kindheitstraum, renovierte ein altes Stahlschiff ...

Ressort News

Ohne Wenn und Aber

Michael Guggenberger folgt kompromisslos seinem Traum und will in weniger als einem Jahr als erster ...

Ressort News

Nosferatu, Alberich, Mörderhecht und ...

Nummer 100. Seit Juli 2013 ist in jeder Yachtrevue-Ausgabe eine Abdrift-Kolumne erschienen. Anlässlich ...

Ressort News

Chefsache

Früher baute Solaris in seiner auf Karbonyachten spezialisierten Werft in Forli Wallys aller Art. Nun ...