Hanse-Hotline

Hanseyachts hilft Kunden auch am Wochenende

Hanseyachts hat heuer bereits zum zweiten Mal die „After-Sales-Summer-Hotline“ installiert. Alle Besitzer einer Hanse können ab sofort bei Problemen auch während der Wochenenden professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.
Unter der Telefonnummer 0049/162/219 40 58 wird allen Hanse-Kunden ab sofort jeden Samstag und Sonntag zwischen 9 und 19 Uhr weitergeholfen. Egal, ob es um die Beantwortung technischer Fragen oder um Soforthilfe bei Beschädigungen nach Kollisionen geht, die Greifswalder Spezialisten aus den Abteilungen After Sales, Produktion und Einkauf stehen mit Rat und Tat zur Seite, helfen direkt oder vermitteln sofort Hilfe durch das weltweite Hanse-Händlernetzwerk – je nach Problemstellung und Standort des Anrufers.
„Obwohl die Zahl der Anrufe im Vorjahr sehr gering war, fiel das Fazit positiv aus“, so die übereinstimmende Aussage der Experten bei HanseYachts. „Da lag es auf der Hand, diese Dienstleistung erneut anzubieten und weiter auszubauen.“
Bei schnellen Ersatzteilbeschaffungen, allgemeinen technischen Fragen und in der Assistenz bei notwendigen Reparaturen hat sich die Wochenend-Hotline von HanseYachts sehr gut bewährt und erhielt Bestnoten bei allen Hilfe suchenden Hanse-Skippern.
www.hanseyachts.com

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Trauer um einen Visionär

Firmengründer Josef Meltl verstarb am 16. Jänner überraschend im Alter von 79 Jahren

Ressort News

Frohes Neues Jahr!

Die Redaktion der Yachtrevue wünscht eine erfolgreiche Wassersport-Saison 2018

Ressort News
 

Frohe Weihnachten!

Die Redaktion der Yachtrevue wünscht erholsame Feiertage und ein friedvolles Weihnachtsfest

Ressort News

Träume in Trümmern

Seit 17 Jahren segelt ein Schweizer Paar mit immer größer werdender Familie um die Welt. Doch nun könnte ...

Ressort News

Gesund gewachsen

Vor 40 Jahren wurde das Unternehmen Master Yachting gegründet, das heute zu einem der erfolgreichsten im ...

Ressort News

Schnäppchenjagd

Das Multihull-Sailing-Center verkauft Lagerboote der Modelle Dragonfly, Astus und Windrider