Genuss am Wasser

15 Kulinarik-Tipps. Gourmet-Autor und Kroatien-Kenner Thomas Schedina verrät, wo sich heuer ein Stopp besonders lohnt und bei wem man welche Spezialität verkosten sollte.

 Vrnik Arts Club

Vrnik Arts Club

1 Restaurant Belveder

Im Belveder ist der Name Programm, denn die Aussicht auf die große Bucht ist tatsächlich wunderschön. 1980 eröffneten die Kult-Wirte Ivan und Nada Lovrić hier eine Restaurant-Pension, die schon bald von Yachties entdeckt wurde. Die zehn Liegeplätze sind für Lokalgäste kostenlos, von hier aus erklimmt man über zahlreiche Stufen den „Stiegenwirt“. Während Nada weiterhin das Zepter in der Küche schwingt, hat Ivan mittlerweile seinen Kindern das Ruder überlassen. Auch Enkelin Marija Luisa, die als Konditorin regelmäßig diverse nationale und internationale Preise abräumt, ist bereits in den Betrieb integriert. Zu Beginn werden exquisite Meeresfrüchteplatten mit Oktopus, Sardinen, Garnelen, Schalentieren und Pasteten serviert. Legendär sind Nadas Steaks und die gefüllten Fleischfilets auf Obstcreme. Aus den umliegenden Gewässern liefern Ivans Freunde erstklassige Fische und Krustentiere, die gegrillt und mit Mangold als Beilage auf den Tellern landen. Die Krönung sind Marija Luisas ständig variierende süße Versuchungen sowie die launigen Geschichten aus fast 45 Jahren, die Ivan bei dem einen oder anderen Glas Hauswein oder Schnaps zu erzählen weiß.

Insel Rab. Supetarska Draga

N 44°48′09″, E 14°42′52″

Tel.: +385(0)99 272 5945

2 Konoba Gožinka

Klaudio Kurelićs Großvater zimmerte in der bezaubernden Gožinka-Bucht in den 1950er-Jahren ein Steinhaus für sein Fischerequipment und servierte Freunden seinen Fang. 1970 erkannte man das Potenzial dieser Location und baute im Familienverband das heutige Restaurant Gožinka, das rasch zu einem beliebten Ausflugsziel wurde. Bis vor 15 Jahren führte Klaudio das Lokal gemeinsam mit seinem Cousin Kristijan, als dieser unerwartet verstarb, rückte die Familie noch näher zusammen und nahm dessen Witwe Kristina und Sohn Kristofor mit ins Team; mit Klaudios Sohn Adrian lernt ein weiterer Vertreter der nächsten Generation im Lokal. Seit über 20 Jahren zur Familie gehört auch der stets gut gelaunte Chefkoch Marko. Sein Fischer-Trio mit Zahnbrasse, Seebarsch und Seezunge, das Tintenfisch-Brodetto, die Trüffelmuscheln und der geschmeidig gegrillte Oktopus begeistern die Gäste, gleiches gilt für das Gožinka-Beefsteak in Scampi-Sauce. Dazu passend werden Weine aus Istrien, Dalmatien und Slawonien kredenzt. Bemerkenswert sind die moderaten Preise, auch für Langusten und Hummer aus dem gewaltigen Bassin. Die Bucht eignet sich bestens zum Ankern, am Haussteg gibt es ein paar Muringplätze sowie leicht zu tauchende Muringblöcke in geringer Tiefe – bei Bedarf wird gerne geholfen.

Insel Rab. Bucht Gožinka

N 44°45′42″, E 14°42′55″

Tel.: +385(0)51 725 940, (0)95 9118 621

3 Restaurant Janko

Jede Menge Festmachbojen, alle heiß begehrt, liegen paradiesisch zwischen dem 40-Seelen-Ort Brgulje auf Molat und dem davor situierten, schützenden Inselchen. Wer im Brguljer Hafen liegt, wird bei Ankunft der Fähre ein wenig durchgeschüttelt.

1988 eröffnete Janko Kačanić hier das bis dato älteste Restaurant der Insel mit herrlichem Blick in die Bucht. Mit seiner blau-weißen Farbgebung würde das schmucke Janko auch auf jede griechische Insel passen.

Sohn Danko, auch Gilles genannt, erlernte sein Handwerk in London, Mitte der 1990er Jahre übernahm er die Leitung des väterlichen Restaurants, unterstützt wird er von Ehefrau Ivana und Tochter Matea. Man bietet mediterrane Klassiker, aber auch trendige Gerichte wie amerikanisches Barbecue. Fleischlosen Genuss verspricht die Vegan Fiesta. Fisch und Meeresfrüchte werden von lokalen Fischern bezogen, das erstklassige Fleisch kommt von einem befreundeten Metzger aus Zadar. Im Winter frönt Danko übrigens seiner künstlerischen Leidenschaft und stellt Skulpturen her, die dann im Lokal gekonnt in Szene gesetzt werden.

Insel Molat. Brgulje

N 43°13′24″, E 14°50′22″

Tel.: +385(0)95 9010 752

4 Grill Alen

Seit bald hundert Jahren ist die Familie Škara mit dem Ort Luka eng verbunden. Bepo eröffnete in den 1950er Jahren in der tief eingeschnittenen Bucht das erste Gästehaus. In den 1970ern war Expansion angesagt und es entstand die heutige Restaurant-Pension; der mächtige Olivenbaum in der Mitte der Restaurantterrasse ist unglaubliche 400 Jahre alt. Bepos Sohn Alen setzt seit 1987 mit Gattin Srećka und Sohn Davor die Tradition warmherziger Gastfreundschaft fort, was unzählige Stammgäste in der Pension und an den Muringliegeplätzen zu schätzen wissen.

Alens große Leidenschaft gilt dem Grill – die punktgenau auf Olivenholz gerösteten Fische und würzigen Fleischspieße sind Weltklasse. Gleiches gilt für den unter der Tonglocke gegarten Oktopus, der allerdings vorbestellt werden muss. Oktopussalat und die Suppe mit dem Fang seiner Fischerfreunde bringen den Geschmack des Meeres auf die Teller. Zum krönenden Abschluss bittet Alen seine Gäste gerne in den Schnapskeller und stößt mit Selbstgebrannten oder dem einen oder anderen Destillat aus aller Welt an. Sollten alle Wasserparkplätze belegt sein, kann man direkt vor dem Lokal ankern oder am gegenüberliegenden Kai sein Glück versuchen.

Insel Dugi Otok. Luka

N 43°58′48″, E 15°05′38″

Tel.: +385(0)23 372 218, (0)98 639 780

Die gesamte Story mit Tipps zu 15 ausgewählten Lokalen ist Teil eines ausführlichen Kroatien Spezials und in der Yachtrevue 3/2024 zu lesen – am Kiosk ab 3. Mai!

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Kulinarische Abenteuer

Buchvorstellung. Eine Segelreise durch die Lagunen der Oberen Adria mit Wolfgang Salomon

Ressort News

Positive Bilanz der boot 2024

Wassersportbranche berichtet von guten Verkäufen, Gesprächen und vielen neuen internationalen Kundenkontakten

Ressort News
Revitalisierung. Wo gehobelt wird, dort entsteht oft Neues. So auch bei Boote Schmalzl in Velden. Im Familienbetrieb am Wörthersee werden nautische Fundstücke wiedererweckt

Wachgeküsste Schönheit

Kunst der Restaurierung. In Velden am Wörthersee wird alten Booten neues Leben eingehaucht. Tradition und ...

Ressort News
PDF-Download

Wie es kam, dass in unserem Garten ein ...

Erinnerungen. Über einen Seemannsvater, Bugholz in der Badewanne, rotbraune Segel zwischen Bäumen und eine ...

Ressort News

Gelungenes Comeback der boot Düsseldorf

Mehr als 1.500 Aussteller trafen fast 237.000 Besucher aus über 100 Ländern in 16 Messehallen

Ressort News

Zuwachs bei den FVG Marinas

Das Netzwerk unabhängiger Marinas in Friaul-Julisch Venetien umfasst bereits 21 Mitglieder und ist auf den ...