Peilscheibe basteln

Navihilfe. Wie man aus einer Navigationsscheibe eine praktische Peilscheibe fürs Schiebeluk bastelt. Anleitung zum Downloaden

Weil ihm eine brauchbare Peilscheibe für Freizeit- und Charterskipper fehlte, machte sich der begeisterte Segler und Yachtrevue-Leser Georg Steiner selber ans Werk und bastelte zum Materialpreis von rund 16 Euro eine simple portable Peilscheibe, die er am Schiebeluk zum raschen Ermitteln von Seitenpeilungen anbringt.
Als "Rohmaterialien" mussten Navigationsscheibe bzw. Kartenwinkelmesser herhalten, welche mit Schnur, Messingrohr, Anschlagdämpfer aus einem Kastentürl und einer A5-Plastikhülle zu einem praktischen Navigationshilfsmittel umfunktioniert wurde. Steiner verweist auf eine Peilgenauigkeit von bis zu zwei Grad.
Aufgrund der immer strengeren Handgepäckskontrollen auf Flughäfen empfiehlt der Bastler die etwa 63 Gramm schwere Peilscheibe wegen des Messingröhrchens nicht im Handgepäck mitzuführen.

Der Hauptbestandteil der Peilscheibe – die 12 x 12 cm große Acryl-Navigationsscheibe – ist beim Sportschiffer-Verlag (Gerhard Nissalk, Feldstraße 22a, D-44651 Herne, Tel.: 0049/2325/79 55 35) erhältlich und kostet 12,50 Euro (inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand).

Bastelanleitung downloaden (PDF, 180 KB)

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Achtung, Kleingedrucktes!

Versicherungsbedingungen? Steht da nicht immer das Gleiche drin? Leider nein!

Ressort News

Schalk im Nacken

Yachtrevue-Kolumnist Jürgen Preusser hat Karriere im Journalismus gemacht, ein nautisches Satire-Buch ...

Ressort News

Reiz der Tiefe

Mit dem privaten U-Boot haben die Superreichen ein neues Lieblingsspielzeug für sich entdeckt. Das Angebot ...

Ressort News

Bretter, die die Welt bedeuten

Die aus Tirol stammende Bootsbauerin Stefanie Bielowski fertigt für die britische Nobelwerft Spirit Yachts ...

Ressort News

Nichts ist unmöglich

Ein österreichisches Familienunternehmen genießt weltweites Renommee für exquisite Innenausstattungen und ...

Ressort News

Maritime Kunst unter dem Hammer

Bei einer Charity-Auktion wird ein Siebdruck von Irene Ganser versteigert