2017 Rolex World Sailor of the Year

Fünf Frauen und vier Männer sind für den begehrten Award nominiert worden

2017 Rolex World Sailor of the Year

Der Rolex World Sailor of the Year ist die wichtigste und prestigeträchtigste Auszeichnung im Segelsport und wird alljährlich vom Weltsegelverband vergeben.

Nun hat man die Nominierten bekannt gegeben, die, so der Verband, die Breite und Tiefe des Segelsports widerspiegeln, kommen sie doch aus so unterschiedlichen Bereichen wie America's Cup, Vendee Globe, Windsurfen, Offshore and Olympisches Segeln.

Folgende Personen können sich Hoffnungen auf den Award machen, der am 7. November in Puerto Vallarta, Mexiko, vergeben wird:

Damen:

Marit Bouwmeester (NED)
2017 Laser Radial Weltmeisterin

Martine Grael und Kahena Kunze (BRA)
49erFX World Cup Series Siegerinnen

Sarah-Quita Offringa (ARU)
Pro Windsurfers Association World Tour Freestyle und Slalom Weltmeisterin

Tara Pacheco (Vorschoterin von Fernando Echavarri) (ESP)
Nacra 17 World Cup Series Siegerin

Männer

Glenn Ashby (AUS)
Siegreicher Skipper beim America's Cup

Peter Burling (NZL)
Siegreicher Steuermann beim America's Cup

Thomas Coville (FRA)
Weltrekordhalter im Solo-Weltumsegeln

Armel Le Cleac'h (FRA)
Vendée-Globe-Sieger

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News

Ahoi & Om

Yoga und Segeln passen besser zusammen als man denkt – das beweist ein Kombi-Törn, der von einem ...

Ressort News

Alternative Stromversorgung

Mit Hilfe von Sonne, Wind, Wasser und Brennstoffzelle kann man auf einer Yacht selbst Strom erzeugen

Ressort News

„Unsere Grenzen haben sich verschoben!“

Die oberösterreichischen Blauwassersegler Claudia und Jürgen Kirchberger über Frostbiss an den Fingern, ...

Ressort News

Spann deine Schwingen

Hans Spitzauer hat seiner Lago 26 tatsächlich Foils verpasst. Die ersten Segelversuche der Baunummer 1 ...

Ressort News

Der Staatsanwalt segelt mit

Warum eine Rechtsschutz-Versicherung für Charterskipper und Yacht-Eigner immer wichtiger wird

Ressort News

Grab-Bag für Fahrtensegler

Ein Schiff aufzugeben sollte im Seenotfall immer die letzte Option sein. Bleibt der Crew jedoch nichts ...