Allerlei Anrüchiges

Praxistest: Vier mobile Toiletten im Probelauf auf einer kleinen Yacht

Allerlei Anrüchiges

Eigene Nasszelle mit Marine-WC, das ist eine Form von Luxus. Regattasegler entscheiden sich oft bewusst aus Gewichtsgründen dagegen, auf einem Daysailer, RIB oder offenen Sportmotorboot fehlt nicht selten der Platz für ein stilles Örtchen. Dennoch muss man nicht an Land zurückkehren, sobald einen der Ruf der Natur ereilt – sofern man sich um eine mobile Erleichterungslösung gekümmert hat. Wir haben verschiedene Bord-WC-Konzepte auf Praxistauglichkeit und Einsatzbereich getestet.

TOILETTENEIMER MIT DECKEL

Die einfachste, unkomplizierteste und günstigste Variante ist im Prinzip nicht viel mehr als eine Pütz mit Deckel. Der kleine, blaue Kübel von Yachticon hat ein Fassungsvermögen von fünf Litern – ausreichend für kleine und große Geschäfte. Mit einem Durchmesser von 23,5 cm findet er auch im kleinsten Stauraum Platz. Aber kein Vorteil ohne Nachteil: Die geringe Höhe von 20 cm erschwert den Toilettengang, vor allem für Damen, die sich zuerst aus Ölzeug, Mid- und Baselayer schälen müssen. Inmitten des Kleiderwusts kann das Ding schon mal verloren gehen. Personen von fülliger Statur oder mit breiteren Hüften werden sich auf dem Eimerchen wie eine Henne auf der Stange fühlen.

Nach Verrichtung des Geschäftes muss der Toiletteneimer ausgeleert werden. Der Henkel liegt gut in der Hand und der Deckel sorgt dafür, dass der Inhalt auch bei hohem Seegang bleibt, wo er hingehört, und sich nicht auf dem Deck verteilt, ehe man die Reling erreicht hat. In einem Naturschutz-Revier, etwa dem Neusiedler See, ist der Kloeimer nur bedingt geeignet, da die Notdurft nicht ins Wasser entsorgt werden darf.

Yachticon Toiletteneimer mit Deckel
Preis: € 13,90
www.ascherl.at

+ leicht und klein
+ am günstigen in Anschaffung und Betrieb
+ umweltschonend, da chemiefrei und wassersparend
+ praktischer Deckel und Haltegriff
- geringe Höhe
- muss zeitnah ausgeleert werden
- nur bedingt für naturgeschützte Reviere geeignet

EIMER-TOILETTE

Eine Weiterentwicklung des Kübelkonzepts stellt die Eimer-Toilette dar. Die Luxus-Pütz verfügt über Klodeckel und Toilettenbrille. Die Sitzhöhe ist ausgesprochen komfortabel – günstig speziell für längere Sitzungen. Die Konstruktion aus grauem oder weißem Hartkunststoff ist geeignet für ein Gewicht bis etwa 130 kg, sehr stabil und standfest. In die Kloschüssel ist ein herausnehmbarer Kübel mit einem Volumen von sieben Litern integriert. Er ist mit einem Deckel versehen (Achtung: Abnehmen vor der Benutzung nicht vergessen!), der das Ausleeren erleichtert.

Den gesamten Praxistest, bei dem vier Modelle ausprobiert wurden, plus ein Bericht über Mikroorganismen, die das Entstehen übler Gerüche am BORD-WC verhindern, finden Sie in der Yachtrevue 5/2018, am Kiosk ab 2. Mai!

Der komplette Bericht als PDF-Download:

Allerlei Anrüchiges, Seite 1 von 4 Allerlei Anrüchiges, Seite 2 von 4
Allerlei Anrüchiges, Seiten 1/2 von 4
Allerlei Anrüchiges, Seite 3 von 4 Allerlei Anrüchiges, Seite 4 von 4
Allerlei Anrüchiges, Seiten 3/4 von 4

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Produkte

Mit Sack und Pack

Elf speziell für Wassersportler konzipierte Reisetaschen mit einem Volumen von 60 bis 100 Liter auf dem ...

Ressort Produkte

Schwimmende Sonnenbrille

Marinepool bringt zwei coole Modelle auf den Markt, die problemlos aus dem Wasser gefischt werden können

Ressort Produkte
PDF-Download

Neue Sichtweisen

Der technologische Fortschritt macht Radargeräte sparsamer im Stromverbrauch und einfacher in der ...

Ressort Produkte

Geschenktipp für Weihnachten

"So wild wie das Meer" – über das Buch der Seenomaden freuen sich Seglerinnen und Segler garantiert

Ressort Produkte

Torqeedo setzt auf Nachhaltigkeit

Der führende Anbieter für Elektromobilität auf dem Wasser präsentiert auf der METS Amsterdam Neuheiten für ...

Ressort Produkte

Garmin erwirbt Navionics

Besitzerwechsel beim weltweit führenden Anbieter elektronischer Seekarten und anderer nautischer Anwendungen