Endlich Sieger

Vendée Globe: Armel Le Cléac’h gelingt im dritten Anlauf der Sieg

Endlich Sieger

Nach etwas mehr als 74 Tagen hat er es geschafft: Armel Le Cleac’h erfüllt sich seinen Traum, geht als Erster über die Ziellinie der Vendée Globe und unterbietet die bisherige Rekordzeit von Francois Gabart um beinahe vier Tage.
Der Bretone, der das Rennen schon zwei Mal als Zweiter beendet hatte, wurde beinahe bis zum Schluss von Alex Thomson gejagt, konnte den britischen Konkurrenten, der mit einem gebrochenen Foil unterwegs war und dennoch einen neuen 24-Stunden-Rekord aufstellte, aber letztlich doch relativ klar auf Distanz halten. "Ein wunderbarer, perfekter Tag", strahlte Le Cléac’h in Les Sables d’Olonne.

Die große Schluss-Story mit einem Porträt des Siegers und vielem mehr finden Sie in der Februar-Ausgabe der Yachtrevue, ab 3. 2. am Kiosk.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Regatta
PDF-Download

Regattakalender

Termine 2022: Die Adria-Regatten heimischer Veranstalter auf einen Blick – Daten, Fakten, Preise

Ressort Regatta
Im nachfolgenden Dokument finden Sie die Bestenlisten 2021. Gelistet sind olympische Klassen, Staatsmeisterklassen, ÖM-Klassen, Jugendklassen, Werftklassen, sowie anerkannte und sonstige Klassen.









 

Bestenlisten 2021

Der nationale Leistungssport auf einen Blick.

Ressort Regatta

Blickrichtung Frankreich

Die nächsten Olympischen Segelbewerbe finden 2024 in Marseille statt. Wer hat es sich zum Ziel gesetzt, ...

Ressort Regatta
PDF-Download

Spürbare Vorfreude

Mit dem Wechsel auf eine moderne, international verbreitete Racing-Klasse läutet die Segelbundesliga in ...

Ressort Regatta

Klar zur Wende

Nach 25 Jahren in einem Boot, tausenden gemeinsam bestrittenen Wettfahrten und zahlreichen Titeln und ...

Ressort Regatta

Gewagt und gewonnen

Mini-Transat: Bei seiner zweiten Teilnahme an der weltweit größten Solo-Offshore-Regatta segelte der ...