Österreicher-Duo beim Fastnet

Erstmals nimmt ein heimisches Zwei-Mann-Team am Hochsee-Klassiker teil

Österreicher-Duo beim Fastnet

Die mehrfachen Gewinner des Round Palagruza Cannonball Race Martin Hartl und Harald Wolf gründeten letztes Jahr das Projekt 2hard, bestritten zu zweit das Round Palagruza Cannonball Race und belegten dabei den hervorragenden 3. Platz in der Gesamtwertung.
Beflügelt von den dabei gewonnenen Erfahrungen schmiedeten die beiden neue Pläne und suchten neue Herausforderungen im Bereich des Zweihand-Segelns. Sich mit anderen Zweier-Teams zu messen stand dabei in ihrer Prioritäten-Liste ganz oben. In Frankreich und England genießt das Zweihand-Segeln einen sehr hohen Stellenwert in der Offshore-Szene, daher war es naheliegend sich dort nach geeigneten Veranstaltungen umzusehen. Die Entscheidung sich für das Rolex Fastnet Race 2015 zu bewerben fiel den beiden dann leicht. Hartl & Wolf nahmen bereits 2013 am Rolex Fastnet Race, damals mit Crew, teil und konnten dort wertvolle Erfahrungen über das Segeln in starken Tiden-Gewässern sammeln. Heuer zu zweit dort anzutreten stellt für die beiden einen Meilenstein in deren noch jungen Offshore-Karriere dar.

„Innerhalb von 24 Minuten waren 340 Teilnehmerplätze ausgebucht. Dass wir es geschafft haben einen der begehrten Startplätze zu ergattern, den Royal Offshore Racing Club von unser Qualifikation zu überzeugen und vor allem ein konkurrenzfähiges Boot aufzutreiben war gar nicht so einfach. Jetzt geht die Vorbereitung aber erst so richtig los“ sind sich die beiden einig.

Neben körperlichem und mentalem Training beschäftigen sich die beiden vor allem mit den tückischen Navigationsaufgaben des Solents und verschiedensten Wetter- und Strömungsmodellen des englischen Kanals um für das Fastnet bestmöglich gerüstet zu sein. Aber auch die logistischen Aspekte, Ernährung, Ausrüstung und Kommunikationsmittel müssen bei diesem Projekt wohl überlegt sein. Als Teil ihrer Qualifikation werden die beiden Anfang April wieder am Round Palagruza Cannonball teilnehmen, um sich für das am 16. August startende Rolex Fastnet Race bestmöglich vorzubereiten. Dort werden Sie wieder gegen Boote mit Crews von 6-8 Personen antreten. „Unser Ziel ist die Vorbereitung auf das Fastnet. Wir wollen uns beim RPC wie immer bestmöglich verkaufen, jedoch segeln wir ohne Druck auf eine Platzierung. Vielleicht lässt sich aber mit einem guten Ergebnis noch der eine oder andere Sponsor motivieren unser Team zu unterstützen “ freuen sich die beiden auf die kommende, hoffentlich erfolgreiche Segelsaison.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Regatta

Wahl-Freiheit

Regatten 2024: In dieser Tabelle finden Sie alle Regatten, die heuer in Kroatien von heimischen ...

Ressort Regatta
Wer ist der Beste seiner Klasse? Als Antwort wird nicht selten reflexartig der Gewinner der Staats- oder Österreichischen Meisterschaft genannt. In den meisten Bootsklassen wird eine Regatta im Jahr zum Titelkampf erhoben und der Sieger mit der begehrten Goldmedaille von Sport Austria ausgezeichnet. Ja, eine Staatsmeisterschaft zu gewinnen, ist nicht einfach, manchmal kommt es auch zu Überraschungen. Im Regelfall sind jedoch alle mit dem Ergebnis und dem neuen Staatsmeister einverstanden. Einem anderen Konzept folgen die Jahreswertungen. Üblicherweise vier bis sechs Schwerpunktregatten werden von der Klassenvereinigung nominiert und nach den Mindeststandards des OeSV ausgetragen. Dazu zählt zumeist auch die Meisterschaft, nicht selten mit einem höheren Faktor aufgewertet. Für viele ist der Gewinn dieser Jahreswertung mindestens ebenso wertvoll wie ein Sieg bei der Meisterschaft. Einige Klassen, beispielsweise Optimist, errechnen die Rangliste rollierend und nominieren den Jahresbesten zu einem Stichtag. Über die Wertigkeit muss nicht diskutiert werden. ­ Tatsache ist, dass eine Medaille bei der Staatsmeisterschaft nachhaltiger ist, als ein Stockerlplatz in der Rangliste. Die Veröffentlichung aller Ranglisten soll ein Beitrag zur Anerkennung seglerischer Leistung sein. Im nachfolgenden Dokument finden Sie die Bestenlisten 2023.









 

Schaulauf der Sieger

Bestenlisten 2023. Während Meisterschaften eine Momentaufnahme darstellen, spiegeln Jahreswertungen die ...

Ressort Regatta
Yngling-Weltmeister Wolfgang Buchinger/Michael Nake/Karin Schöberl, AUT 285

Yngling Weltmeisterschaft

Wolfgang Buchinger/Michael Nake/Karin Schöberl sicherten sich bei der im Zuge der Traunsee Woche ...

Ressort Regatta

WM-Bronze für Valentin Bontus

Formula Kite-Weltmeisterschaft. Valentin Bontus gewinnt die Bronzemedaille

Ressort Regatta
Bildstein/Hussl

OeSV nominiert Olympiastarter*innen

Segelnationalteam Paris 2024

Ressort Regatta
Flughunde. Vor Marseille wird auf foilenden Kite-Boards um olympische Medaillen gekämpft. Für Österreich fetzt Valentin Bontus um den Parcours

Brett-Geschichten

Premierengast. Valentin Bontus wird im August bei der erstmals ausgetragenen olympischen Disziplin Formula ...