Lichtblick Nacra

Olympia: Rabenschwarzer Tag für das 49er-Duo, Thomas Zajac und Tanja Frank machen Boden gut

Lichtblick Nacra

Österreich Nacra17-Segler zeigten sich nach dem gestrigen Ruhetag hellwach und hervorragend eingestellt. Dank der Plätze acht, drei und vier verbesserten sich Steuermann Thomas Zajac und Vorschoterin Tanja Frank auf Zwischenrang fünf, auf Bronze und Silber fehlen aktuell vier Zähler, der Abstand zu den führenden Australiern Waterhouse/Darmanin beträgt sieben Punkte. Der Grunddurchgang wird morgen mit drei weiteren Wettfahrten abgeschlossen, die Medaillenentscheidung fällt am 16. August.

Nico Delle Karth und Niko Resch starteten mit den Rängen elf und 18 nicht nach Wunsch in die Tag, in der dritten Runde gelang mit Rang drei ein zwischenzeitlicher Befreiungsschlag, anschließend griff das Duo mit Rang 15 aber neuerlich tief in den Punktetopf. Damit müssen sich die heimischen 49er-Segler zur Halbzeit der Konkurrenz mit Position 14 begnügen, die Neuseeländer Peter Burling und Blair Tuke verteidigten ihre Gesamtführung.

Während die 470er-Damen und –Herren am Sonntag wieder in die Regatta einsteigen und im Idealfall drei Wettfahrten absolvieren, haben die 49er morgen Ruhetag.

Stimmen:

Niko Resch:
„Die letzte Konsequenz bei den taktischen Entscheidungen hat nicht hundertprozentig gepasst, wir waren in gewissen Situationen zu unentschlossen, bei der Dichte ist das natürlich problematisch. Wir müssen das in Ruhe analysieren, werden den morgigen Tag entsprechend nützen und versuchen den Spieß in der zweiten Halbzeit noch umzudrehen. Einfach wird es nicht, aber wir sind lange genug im Geschäft um die richtigen Antworten zu finden.“

Thomas Zajac:
„Es war ein starker und zufriedenstellender Tag, aber wir haben morgen noch drei Wettfahrten vor uns und wissen, wie schnell es in beide Richtungen gehen kann. Wir müssen nicht viel ändern, wollen weiterhin unsere Konstanz zeigen und die Gegner die Fehler machen lassen.“

Zwischenstand:

Nacra17/9Wettfahrten/1Streicher:
1. Jason Waterhouse/Lisa Darmanin AUS 46 (6/7/4/1/1/5/(15)/11/11)
2. Santiago Lange/Cecilia Saroli ARG 49 (11/2/(13)/2/12/6/1/6/9)
3. Ben Saxton/Nicola Groves GBR 49 (3/4/2/7/5/3/13/12/(16)
5. Thomas Zajac/Tanja Frank AUT 53 (12)/3/12/6/9/8/8/3/4)

49er/6Wettfahrten/1Streicher:
1. Peter Burling/Blair Tuke NZL 15 (1/1/5/2/(8)/6)
2. Erik Heil/Thomas Ploessel GER 18 (6/3/1/3/5(14)
3. Jonas Warrer/Peter Christian Lubeck DEN 33 (8/9/10/(15)/1/5)
14. Nico Delle Karth/Niko Resch AUT 52 (17/6/11/(18)/3/15)

470er-Herren/5Wettfahrten/1Streicher:
1. Sime Fantela/Igor Marenic CRO 7 (1/2/(4)/1/3)
2. Mathew Belcher/Will Ryan AUS 9 (8)/1/3/3/2)
3. Luke Patience/Chris Grube GBR 17 (21)/5/5/6/1
7. Matthias Schmid/Florian Reichstädter AUT 27 (3/9/6/9/(27)

470er-Damen/5Wettfahrten/1Streicher:
1. Hannah Mills/Saskia Clark GBR 12 (4/(7)/1/6/1)
2. Ai Kondo Yoshida/Miho Yoshioka JPN 15(1/4/3/77(20)
3. Camille Lecointre/Helene Defrance FRA 15 (6/(18)/2/3/4)
8. Lara Vadlau/Jolanta Ogar AUT 26 (3/(12)/12/5/6)

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Regatta
PDF-Download

Regattakalender

Termine 2022: Die Adria-Regatten heimischer Veranstalter auf einen Blick – Daten, Fakten, Preise

Ressort Regatta
Wer ist der Beste seiner Klasse? Als Antwort wird nicht selten reflexartig der Gewinner der Staats- oder Österreichischen Meisterschaft genannt. In den meisten Bootsklassen wird eine Regatta im Jahr zum Titelkampf erhoben und der Sieger mit der begehrten Goldmedaille von Sport Austria ausgezeichnet. Ja, eine Staatsmeisterschaft zu gewinnen, ist nicht einfach, manchmal kommt es auch zu Überraschungen. Im Regelfall sind jedoch alle mit dem Ergebnis und dem neuen Staatsmeister einverstanden. Einem anderen Konzept folgen die Jahreswertungen. Üblicherweise vier bis sechs Schwerpunktregatten werden von der Klassenvereinigung nominiert und nach den Mindeststandards des OeSV ausgetragen. Dazu zählt zumeist auch die Meisterschaft, nicht selten mit einem höheren Faktor aufgewertet. Für viele ist der Gewinn dieser Jahreswertung mindestens ebenso wertvoll wie ein Sieg bei der Meisterschaft. Einige Klassen, beispielsweise Optimist, errechnen die Rangliste rollierend und nominieren den Jahresbesten zu einem Stichtag. Über die Wertigkeit muss nicht diskutiert werden. ­ Tatsache ist, dass eine Medaille bei der Staatsmeisterschaft nachhaltiger ist, als ein Stockerlplatz in der Rangliste. Die Veröffentlichung aller Ranglisten soll ein Beitrag zur Anerkennung seglerischer Leistung sein. Im nachfolgenden Dokument finden Sie die Bestenlisten 2022.









 

Schaulauf der Sieger

Bestenlisten 2022. Während Meisterschaften eine Momentaufnahme darstellen, spiegeln Jahreswertungen die ...

Ressort Regatta

Auf die Plätze, fertig, los!

Mitte Jänner startet vor Alicante die 14. Auflage von The Ocean Race. Judith Duller-Mayrhofer fasst die ...

Ressort Regatta

Triumph und Tragödie

Transatlantik. Die Solo-Regatta von St. Malo nach Guadeloupe hat einen neuen Streckenrekord sowie ...

Ressort Regatta

Krönender Abschluss

Beim hochkarätig besetzten Rolex Swan Cup glänzten das österreichische Stella-Maris-Team sowie andere ...

Ressort Regatta

Einsame Kämpfer

Seit Anfang September läuft mit dem Golden Globe Race ein Retro-Rennen im Geist der Pioniere, das solo und ...