Red-Bull-Team auf neuen Wegen

Roman Hagara und Hans Peter Steinacher stellen in Dubai ihren neuen foilenden Katamaran für die Extreme Sailing Series 2016 vor

Mehr zum Thema: Extreme 40
Red-Bull-Team auf neuen Wegen

Wenige Meter vor dem Burj Al Arab Hotel, welches in der Form eines Segels die Vergangenheit der Metropole als Seehandelszentrum symbolisiert, fand die erste Trainingseinheit mit dem auf Foils fliegenden GC32-Katamaran statt. „Das Schiff wurde in Dubai gebaut und erst am Mittwoch von uns übernommen. Ich habe schon vieles erlebt, aber die Geschwindigkeit von diesem Boot schlägt alles. Wenn wir 2016 in acht Ländern gegen die besten Teams der Welt segeln, wird das ein richtiges Spektakel. Für die Segler, und für die Fans. Ein geniales Boot“, strahlte Skipper Roman Hagara, der im Vorjahr die Extreme Sailing Series am 3. Rang beendete und 2016 den Gesamtsieg anstrebt.
2016 startet Red Bull Sailing auch mit neuen Crew-Mitgliedern. Steward Dodson (NZL), Bradley Ferrand (NZL) und Adam Pigott (UK) verstärken das Team rund um die erfolgreichsten österreichischen Sommersportler Hagara und Hans Peter Steinacher.
„Das Boot ist aufgrund der Geschwindigkeit und der vielen Manöver unvorstellbar kraftraubend zu segeln. Natürlich ist es auch eine grße Umstellung für uns. Aber wir sind bereits am ersten Segeltag voll in Fahrt gekommen und ich bin davon überzeugt, dass wir auch 2016 ganz vorne mitmischen können“, freut sich Taktiker Steinacher auf den Saisonauftakt in Muscat (Oman, 16. - 19. März).
Die Idee, die erste Trainingsfahrt direkt vor der der Skyline von Dubai zu starten, entstand gemeinsam mit UAE-Segler Adil Khalif. Der Ocean-Race-Gewinner will sich als erster Segelsportler des Emirats für die Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro qualifizieren und hat sich hierfür die Unterstützung von Hagara und Steinacher gesichert. „Roman und Hans Peter sind meine Vorbilder. Ihre Erfahrung und Fachwissen helfen mir enorm. Sie haben mehrfach bewiesen, dass alles möglich ist“, erklärte Khalif.
2016 kehren bekannte Teams in die neue Extreme Sailing Series zurück. Sowohl der zweifache Americas Cup Sieger Alinghi (SUI) als auch Land Rover Ben Ainslie Racing stehen am Start.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Regatta

Ab in die Adria!

Regattakalender 2023: Diese Events heimischer Veranstalter stehen heuer in Kroatien und Slowenien zur Wahl ...

Ressort Regatta
Wer ist der Beste seiner Klasse? Als Antwort wird nicht selten reflexartig der Gewinner der Staats- oder Österreichischen Meisterschaft genannt. In den meisten Bootsklassen wird eine Regatta im Jahr zum Titelkampf erhoben und der Sieger mit der begehrten Goldmedaille von Sport Austria ausgezeichnet. Ja, eine Staatsmeisterschaft zu gewinnen, ist nicht einfach, manchmal kommt es auch zu Überraschungen. Im Regelfall sind jedoch alle mit dem Ergebnis und dem neuen Staatsmeister einverstanden. Einem anderen Konzept folgen die Jahreswertungen. Üblicherweise vier bis sechs Schwerpunktregatten werden von der Klassenvereinigung nominiert und nach den Mindeststandards des OeSV ausgetragen. Dazu zählt zumeist auch die Meisterschaft, nicht selten mit einem höheren Faktor aufgewertet. Für viele ist der Gewinn dieser Jahreswertung mindestens ebenso wertvoll wie ein Sieg bei der Meisterschaft. Einige Klassen, beispielsweise Optimist, errechnen die Rangliste rollierend und nominieren den Jahresbesten zu einem Stichtag. Über die Wertigkeit muss nicht diskutiert werden. ­ Tatsache ist, dass eine Medaille bei der Staatsmeisterschaft nachhaltiger ist, als ein Stockerlplatz in der Rangliste. Die Veröffentlichung aller Ranglisten soll ein Beitrag zur Anerkennung seglerischer Leistung sein. Im nachfolgenden Dokument finden Sie die Bestenlisten 2023.









 

Schaulauf der Sieger

Bestenlisten 2023. Während Meisterschaften eine Momentaufnahme darstellen, spiegeln Jahreswertungen die ...

Ressort Regatta
Schlittenfahrt. Als Entschädigung für Kälte und Nässe bietet der Southern Ocean einen Adrenalinkick bei rasanten Downwind-Surfs. Sicherheit hat dabei oberste Priorität – Rettungsweste und Sicherheitsleine sind Pflicht

Gut gebrüllt

Clipper Race. Eine Regatta über den Southern Ocean ist das Ungemütlichste, das sich ein Hobbysegler antun ...

Ressort Regatta

Winterabenteuer in Punat

Die Winterpause gibt es in der Segelwelt keineswegs – im Gegenteil. Die Schweizer Segelliga und die ...

Ressort Regatta

Malta muss man mögen

Lokalaugenschein. Das Middle Sea Race gilt als eine der ­schönsten Langstrecken-Regatten der Welt. Judith ...

Ressort Regatta
Gut in Form. Nach einer durchwachsenen Saison haben Benjamin Bildstein und David Hussl bei der Europameisterschaft zu alter Stärke zurückgefunden

Jubelstimmung in Portugal

Doppel-Erfolg. Das OeSV-Team kehrte von den EM-Titelkämpfen mit einer Medaille im 49er sowie einem ...