Weltmeistertitel für Österreich!

Benjamin Bildstein und David Hussl schürfen bei den U23-Titelkämpfen im 49er Gold

Weltmeistertitel für Österreich!

Sie haben bereits Silber und Bronze bei der Junioren-Weltmeisterschaft gewonnen, jetzt kommt mit Gold die schönste Farbe hinzu. Neun Top10-Plätze, darunter drei Tagessiege und ein zweiter Platz im Medal Race - die Bilanz der Junioren-WM, die vor Flensburg ausgetragen wurde, ist beeindruckend, der Vorsprung auf den Rest der Welt entsprechend groß. Elf Punkte sind Benjamin Bildstein (23) und David Hussl (23) letztendlich vor den Italienern Ruggero/Cavalli, die drittplatzierten Briten Taylor/Batten sind bereits 20 Zähler hinten. Und das nach dem erst zweiten Regattaeinsatz nach Bildsteins Schulter-Operation, die den Bregenzer vier Monate vom Wasser fern hielt. Die Sorge, dass die Konkurrenzfähigkeit unter der fehlenden Praxis leiden könnte war umsonst, für das Duo, das seit 2013 Seite am 49er an Seite steht, feiert damit den größten Erfolg in ihrer noch jungen Karriere. Nicht ganz nach Wunsch verlief es hingegen für Laura Schöfegger und Elsa Lovrek, die die 49er-FX-Konkurrenz auf Rang neun beendeten.

Beide Teams nehmen vom 3.-6. September an der Austrian Championship Olympic Classes-Regatta (ACOC) teil und treffen damit auf die komplette Rio-Mannschaft, die den kurzen Heimaturlaub ebenfalls für die Teilnahme an der nationalen Meisterschaft nützt. Gesegelt wird vor Neusiedl am See, ehe die Arrivierten ins Rennen gehen, sind die Jüngsten dran. Rund 200 Mädchen und Burschen segeln in vier Klassen um die Staatsmeister-Medaillen, der Event beginnt am 29. August und endet vier Tage später.


Benjamin Bildstein:
„Wir haben bereits Silber und Bronze in der Tasche, klar wollten wir Gold, zumal es unsere letzte Junioren-Weltmeisterschaft war, aber meine lange Verletzungspause und die fehlende Regattapraxis hat uns schon Sorgen gemacht. Extrem geholfen hat uns rückblickend das Rio-Training mit Nico Delle Karth und Niko Resch und die super Arbeit der Trainer. Wir waren gut vorbereitet und wurden vor Ort perfekt eingestellt.“

Endstand:

49er/10 Wettfahrten/2 Streicher/+MR*:
1. Benjamin Bildstein/David Hussl AUT 25 (2/1/5/2/(7)/4/1/5/(DSQ)/1/4*)
2. Tita Ruggero/Giacomo Cavalli ITA 36
3. Chris Taylor/Sam Batten GBR 45
470er-Damen/10 Wettfahrten/1 Streiche/+MR*:
1. Jeske Kisters/Josca Hummel NED 37
9. Laura Schöfegger/Elsa Lovrek AUT 102 (14/13/9/4/9/11/13/8/(DNF)/7/14*)

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Regatta
PDF-Download

Regattakalender

Termine 2022: Die Adria-Regatten heimischer Veranstalter auf einen Blick – Daten, Fakten, Preise

Ressort Regatta
Im nachfolgenden Dokument finden Sie die Bestenlisten 2021. Gelistet sind olympische Klassen, Staatsmeisterklassen, ÖM-Klassen, Jugendklassen, Werftklassen, sowie anerkannte und sonstige Klassen.









 

Bestenlisten 2021

Der nationale Leistungssport auf einen Blick.

Ressort Regatta

Blickrichtung Frankreich

Die nächsten Olympischen Segelbewerbe finden 2024 in Marseille statt. Wer hat es sich zum Ziel gesetzt, ...

Ressort Regatta
PDF-Download

Spürbare Vorfreude

Mit dem Wechsel auf eine moderne, international verbreitete Racing-Klasse läutet die Segelbundesliga in ...

Ressort Regatta

Klar zur Wende

Nach 25 Jahren in einem Boot, tausenden gemeinsam bestrittenen Wettfahrten und zahlreichen Titeln und ...

Ressort Regatta

Gewagt und gewonnen

Mini-Transat: Bei seiner zweiten Teilnahme an der weltweit größten Solo-Offshore-Regatta segelte der ...