Gibraltar

Gibraltar, der englische Außenposten zwischen Atlantik und Mittelmeer, ist einer der Seglertreffpunkte Europas. Neben der lebendigen Yachtszene lockt der Felsen mit einer ungewöhnlichen Geschichte und skurrilen Eigenarten. Revierbericht von Anke Brodmerkel

Welch ein denkwürdiger Augenblick: Im schäumenden Kielwasser bleibt der Atlantik zurück, vor dem Bug tut sich das Mittelmeer auf. Links liegt Europa, rechts Afrika. Und wir mittendrin. Geschoben von einem kräftigen Westwind saust unsere Enterprise in rauschender Fahrt durch die Straße von Gibraltar. Voraus wartet England - ein winziges Stück des britischen Königreichs, aber immerhin. Wie ein riesiges umgestürztes Tortenstück liegt "The Rock" am östlichen Ende der Bucht von Algeciras, im englischen Sprachgebrauch "Bay of Gibraltar" genannt. Die unterschiedlichen Ortsbezeichnungen sind noch das kleinste Problem zwischen Spaniern und Briten. Seit sich die Engländer 1704 mitsamt den Makaken-Affen auf dem Felsen eingenistet haben, ist Gibraltar ein Stachel im Fleisch des spanischen Nationalstolzes. Solange die Affen dort sind, so heißt es, bleiben auch die Briten. Einer vierjährigen Belagerung (1779 bis 1783) hielten Affen und Briten ebenso stand wie den späteren und zahlreichen diplomatischen Bemühungen Spaniens, den Felsen zurückzugewinnen. Noch sind die Affen wohlauf.

Den kompletten Artikel finden Sie in Ausgabe 8/2000.
Diese Ausgabe kann online nachbestellt werden.

Der komplette Bericht als PDF-Download:

Gibraltar, Seite 1 von 4 Gibraltar, Seite 2 von 4
Gibraltar, Seiten 1/2 von 4
Gibraltar, Seite 3 von 4 Gibraltar, Seite 4 von 4
Gibraltar, Seiten 3/4 von 4

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Revierberichte

Zwischen den Welten

Segeltörn in den Kleinen Antillen, wo der Wind beständig aus günstiger Richtung weht und sich abgehobener ...

Ressort Revierberichte

Am Rande des Kontinents

Ein deutsches Eigner-Paar schipperte auf einem 72-Fuß-Halbgleiter in 140 Tagen von Rostock bis zum Nordkap ...

Ressort Revierberichte

Zwischen gestern und morgen

Ob Rundblick vom Gipfel oder Grundblick unter die Meeresoberfläche – auf einem Segeltörn ab Murter kann ...

Ressort Revierberichte

Badewanne mit Wellenschlag

Ein Sardinien-Törn kann seine Tücken haben. Doch das Revier ist so atemberaubend schön, dass es sich lohnt ...

Ressort Revierberichte

Kalte Platte

Folkert Lenz verband auf Spitzbergen zwei Leidenschaften und segelte auf einem Dreimaster von einer ...

Ressort Revierberichte

Magischer Grenzgang

Auf ihrer dritten großen Reise querten die Seenomaden die legendäre Nordwestpassage. Sie lernten dabei ...