Kroatien mit dem Sportboot

Minimundus. Zwei Menschen mit Improvisationstalent plus drei Wochen ohne Verpflichtungen plus fünf Meter Boot – macht in Summe einen Kroatientörn der besondern Art

Gischt spritzt über die Reling, Salzwasser tropft von der Plastikscheibe des Steuerstandes auf Karten, Sonnenbrillen und Butterkekse. Das Wasser bahnt sich seinen Weg durch die Kleidung, rinnt den ungeschützten Hals hinunter bis unter die Regenjacken. Und schon kommt der nächste Wasserschwall. Weltuntergang. Das ist also das friedliche Mittelmeer, das ist also der Frühsommer in Kroatien. Ich kniee an der Reling und bete. Seekrank, das ist, als ob man das Meer im Kopf hätte.
Drei Wochen Urlaub sollen es sein. Das Besondere daran: Wir reisen mit einem Boston Whaler Montauk 17, einem knapp über fünf Meter langen Motorboot ohne Verdeck, und möchten damit die kleinen, seichten Buchten erforschen, an denen man mit einer Yacht vorbeidüst. Natürlich musste der Whaler ein wenig umgerüstet werden: Der vordere Fußraum wurde durch eine dicke Auflagenmatte zur Liege umfunktioniert, im Stauraum darunter sind Getränke- und Lebensmittelreserven sowie der schwere Notanker untergebracht. Zum Schutz gegen Sonne und Regen dienen drei Fiberglasstangen, die wie die Unterkonstruktion eines Kuppelzeltes funktionieren. Darüber wird eine starke Plastikfolie gespannt, was dem Whaler das Aussehen eines schwimmenden Marktstandls gibt.

Den kompletten Artikel finden Sie in Ausgabe 7/2005.
Diese Ausgabe kann online nachbestellt werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Revierberichte

Gut gekühlt

Mehrere Sommer lang erkundeten die Oberösterreicher Ursula und Franz Xaver Lösch auf eigenem Kiel die ...

Ressort Revierberichte
PDF-Download

Im Auge des Betrachters

Werner Meisinger suchte in den bekannten Gewässern zwischen Sukošan, Biševo und Split erfolgreich nach ...

Ressort Revierberichte
PDF-Download

Kap der Guten Schwingung

Jürgen Preusser entdeckte die portugiesische Algarve von einer neuen Seite und erlebte ein fulminantes ...

Ressort Revierberichte
PDF-Download

Gefährliche Schönheit

Die Österreicher Claudia und Jürgen Kirchberger, die seit zehn Jahren auf eigenem Kiel unterwegs sind, ...

Ressort Revierberichte
PDF-Download

Kurs weit über Grund

Jürgen Preusser kombinierte einen Segeltörn mit Wanderungen durch die Bergwelt der dalmatinischen Inseln ...

Ressort Revierberichte

Gelenkt und geleitet

Die alleinige Schiffsführung traute sich Wiedereinsteiger Gert Edlinger nicht zu, also ließ er sich von ...