Kroatien mit dem Sportboot

Minimundus. Zwei Menschen mit Improvisationstalent plus drei Wochen ohne Verpflichtungen plus fünf Meter Boot – macht in Summe einen Kroatientörn der besondern Art

Gischt spritzt über die Reling, Salzwasser tropft von der Plastikscheibe des Steuerstandes auf Karten, Sonnenbrillen und Butterkekse. Das Wasser bahnt sich seinen Weg durch die Kleidung, rinnt den ungeschützten Hals hinunter bis unter die Regenjacken. Und schon kommt der nächste Wasserschwall. Weltuntergang. Das ist also das friedliche Mittelmeer, das ist also der Frühsommer in Kroatien. Ich kniee an der Reling und bete. Seekrank, das ist, als ob man das Meer im Kopf hätte.
Drei Wochen Urlaub sollen es sein. Das Besondere daran: Wir reisen mit einem Boston Whaler Montauk 17, einem knapp über fünf Meter langen Motorboot ohne Verdeck, und möchten damit die kleinen, seichten Buchten erforschen, an denen man mit einer Yacht vorbeidüst. Natürlich musste der Whaler ein wenig umgerüstet werden: Der vordere Fußraum wurde durch eine dicke Auflagenmatte zur Liege umfunktioniert, im Stauraum darunter sind Getränke- und Lebensmittelreserven sowie der schwere Notanker untergebracht. Zum Schutz gegen Sonne und Regen dienen drei Fiberglasstangen, die wie die Unterkonstruktion eines Kuppelzeltes funktionieren. Darüber wird eine starke Plastikfolie gespannt, was dem Whaler das Aussehen eines schwimmenden Marktstandls gibt.

Den kompletten Artikel finden Sie in Ausgabe 7/2005.
Diese Ausgabe kann online nachbestellt werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Revierberichte

Mehr Meer als See

So nah und doch so fern. Eine bizarre Vulkanlandschaft und smaragdgrünes Wasser verleihen dem Plattensee ...

Ressort Revierberichte

Was das Herz begehrt

Die Seychellen sind nicht nur eine beliebte Flitterwochen-Destination, sondern auch ein ...

Ressort Revierberichte
PDF-Download

Immer auf der Hut

Daniela Bärnthaler und der Extremläufer Christian Schiester segeln seit Herbst 2016 auf ungewöhnlicher ...

Ressort Revierberichte
PDF-Download

Zwischen den Welten

Segeltörn in den Kleinen Antillen, wo der Wind beständig aus günstiger Richtung weht und sich abgehobener ...

Ressort Revierberichte
PDF-Download

Am Rande des Kontinents

Ein deutsches Eigner-Paar schipperte auf einem 72-Fuß-Halbgleiter in 140 Tagen von Rostock bis zum Nordkap ...

Ressort Revierberichte
PDF-Download

Zwischen gestern und morgen

Ob Rundblick vom Gipfel oder Grundblick unter die Meeresoberfläche – auf einem Segeltörn ab Murter kann ...