Doral Intrigue

Expresscruiser. Fescher Sportler für eine Affäre zu viert

Die Geschichte der kanadischen Werft Doral ist rasch erzählt: 1972 begann man mit dem Bau kleiner Sportboote und traute sich ab den frühen Achtzigern auch über Sportcruiser – die Szene boomte in Kanada. Ende der Achtziger kämpfte die gesamte Branche mit einer Rezession in Nordamerika, die kanadische Bootsindustrie dezimierte sich markant.
Doral fusionierte mit Thunder Craft und Canot Cadorette, verdaute die Krise und übersiedelte 1989 mit dem Hauptquartier in jenes Firmenareal, auf dem bis dato die größeren Cruiser hergestellt werden. Heute baut die kanadische Werft Sportboote und -cruiser von 17 bis 45 Fuß, wobei die drei kleinsten Modelle mit 17 bzw. 19 Fuß nach wie vor unter dem Namen Thunder Craft verkauft werden.
Seit Anfang der Neunziger haben übrigens alle Modelle einen Namen statt einer nüchternen Zahl als Typbezeichnung – beispielsweise Intrigue für das in Biograd getestete 30-Fuß-Modell.

Den kompletten Artikel finden Sie in Ausgabe 8/2007
Diese Ausgabe kann online nachbestellt werden.

Der komplette Bericht als PDF-Download:

Doral Intrigue, Seite 1 von 2 Doral Intrigue, Seite 2 von 2
Doral Intrigue, Seiten 1/2 von 2

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Motorboottests

Lex 790

Das zweite Boot von Nina und Christian Lex ist dank Schlupfkajüte und zahlreicher Motorisierungsvarianten ...

Ressort Motorboottests
PDF-Download

Sealine F430

Die neuste Flybridge-Yacht der Hanse Gruppe ist ein solider Allrounder mit viel Wohnraum und sportlicher ...

Ressort Motorboottests
PDF-Download

Aquila 44

Die in Übersee erfolgreichen Motorkatamarane nehmen Kurs auf Europa

Ressort Motorboottests
PDF-Download

Bayliner VR 6 Cuddy OB

Die US-Werft setzt mit durchdachten Lösungen neue Maßstäbe bei der Platzoptimierung

Ressort Motorboottests
PDF-Download

Absolute Navetta 48

Der Allrounder bietet den Wohnkomfort und die Seegängigkeit eines Trawlers, kann aber auch eine schnellere ...

Ressort Motorboottests
PDF-Download

Dominator Ilumen

Die Cadet V bietet auf nur 28 Metern sämtliche Annehmlichkeiten einer Superyacht