Energy 18

Elektroboot mit fernbedienbarem Hubdach und viel Komfort

… und zu. Persenning? Vergiss es

Energy 18 der slowenischen Werft Alfastreet Marine: Hubdach hydraulisch auf …

Wer kennt sie nicht, die Fummelei mit Verdecken und Planen. Bis das Boot startklar ist vergeht Zeit und die Persenning kostet auch wertvollen Stauraum.
Beim Energy 18 der slowenischen Werft Alfastreet Marine ist das anders: Das Boot hat ein fixes Dach, das per Knopfdruck auf einer Fernbedienung in jede gewünschte Höhe gefahren werden kann – Stehhöhe darunter bis zu 1,80 m. Bei Nichtgebrauch des Bootes wird das Dach zum Deckel, schließt das komplette Cockpit wetterfest ab, lässt aber einen kleinen Lüftungsspalt zum Deck zwecks Luftzirkulation. In Betrieb ist das Dach ein solides Bimini und wenn’s mal regnet – auch kein Problem. Zusätzlich gibt es seitliche Verdeckteile, die aus dem gesamten Boot ein wetterfestes Vehikel machen, sogar schlafen kann man dann an Bord.
Das Dach funktionierte im Test ausgezeichnet, was aber auch kein Wunder ist: Erstens ist die Hydraulikeinheit im Bug, die das Dach stemmt, nicht von der zierlichen Sorte, zweitens sorgt eine separate Batterie für die Energieversorgung und drittens hat die Werft die Technik im harten Messealltag hinreichend erprobt. Allein bei der Erstpräsentation in Düsseldorf ging es in neun Tagen geschätzte 1.000 Mal rauf bzw. runter. Apropos runter: Selbst bei einem Technikproblem fällt das Dach nicht aufs Deck, denn abgesenkt wird ebenfalls hydraulisch und nicht durch das Eigengewicht desselben.
Ohne Fernbedienung lässt sich das Dach über einen Schalter an der Steuerkonsole bedienen. Eine kleine Luke gewährt bei geschlossenem Dach – kriechenden – Zugang zum Cockpit.

Den kompletten Artikel finden Sie in Ausgabe 8/2012.

Der komplette Bericht als PDF-Download:

Energy 18, Seite 1 von 2 Energy 18, Seite 2 von 2
Energy 18, Seiten 1/2 von 2

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Motorboottests

Absolute 56 Fly

Die italienische Werft überträgt ihr neues Superyacht-Konzept erfolgreich auf das nächstkleinere Modell

Ressort Motorboottests

Pardo GT52

Die für schnittige Segelyachten bekannte Werft stattete den Performance-Rumpf eines Daycruisers mit mehr ...

Ressort Motorboottests

Elling E6

Werftchef Anton van den Bos pflegt einen sehr speziellen Zugang zum Thema Yachting. Sicherheit und die ...

Ressort Motorboottests

Bavaria SR36

Wie sich das zweite Modell der neu geschaffenen SR-Linie anfühlt und wo seine Vorzüge liegen

Ressort Motorboottests
PDF-Download

AMT 210 DC

Unkomplizierter trailerbarer Daycruiser, der mit einfachen, aber praktischen Lösungen überrascht und ...

Ressort Motorboottests
PDF-Download

Jeanneau DB/43

Jeanneau wagt sich mit der DB/43 auf das hart umkämpfte Terrain der Luxus-Daycruiser und damit auf ...