RINA-Award für Multiplast

Multiplast/Gilles Ollier erhält renommierten Bootsbau-Preis für Multihulls

Die 1860 gegründete Royal Institution of Naval Architects ist weltweit anerkannt und vergibt jedes Jahr Awards in verschiedenen Kategorien (von Freizeityachten bis Tanker) für außergewöhnliche Leistungen in Sachen Bootsbau. Heuer wurden mit Mulltiplast und dem Gilles Ollier Design Team erstmals französische Kandidaten mit einem RINA-Preis bedacht, ausschlaggebend dafür waren die Hochleistungs-Multihulls, die die Frenchies entwickelt, designt und gebaut haben. Aus den Multiplast-Hallen stammen beispielsweise The-Race-Siegerin Club Med , Jules-Verne-Siegerin Orange I , Oryx-Cup-Siegerin Doha 2006 sowie Orange II , die 2005 die Welt in 50 Tagen umsegelte. Derzeit baut man für Franck Cammas den 105-Fuß-Tri Groupama III , seit 2000 ist das der sechste riesige Kohlefaser-Multihull in Serie. Die Fertigstellung ist für Anfang Juni geplant.

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News Segelyachten

Schlicht und ergreifend

Der 102 Jahre alte schwedische Schärenkreuzer Prinsessan hat am Wolfgangsee ein neues Zuhause und mit Ivo ...

Ressort News Segelyachten

Die Schöne ist ein Biest

Die 58 Meter lange Ngoni ist ein Vermächtnis des bekannten Yachtdesigners Ed Dubois. Schwungvolle, ...

Ressort News Segelyachten

Starke Partnerschaft

Positive Bilanz der Zusammenarbeit von HanseYachts AG und Privilege

Ressort News Segelyachten

Kühne Kämpfer

Hans Spitzauer will seiner Lago26 Flügel verleihen und damit auf europäischen Binnengewässern reüssieren, ...

Ressort News Segelyachten

Europas Yachten des Jahres

Heuer fand die EYOTY-Wahl zum 15. Mal statt. Die fünf Sieger wurden zum Auftakt der boot in Düsseldorf gekürt

Ressort News Segelyachten

„Ich will keinen segelnden Wolkenkratzer ...

Exklusiv-Interview mit Manfred Schöchl über das neueste Modell Sunbeam 46.1, das im Sommer 2018 vom Stapel ...