Wachstum bei Hanse

Die Werft in Greifswald will die Zahl der Mitarbeiter erhöhen

In der Hanse-Werft in Greifswald herrscht Hochbetrieb

In der Hanse-Werft in Greifswald herrscht Hochbetrieb

Solche Nachrichten sind selten heutzutage, und das nicht nur in der Yachtbranche: Die HanseYachts AG befindet sich im aktuellen Geschäftsjahr
2013/2014 weiter auf Wachstumskurs. Nach dem erfolgreichen Start in die Messesaison sind die Produktionsbänder der Greifswalder Yachtwerft so gut ausgelastet wie schon lange nicht mehr. Um die neuen Yachten rechtzeitig bis zur kommenden Segelsaison 2014 bauen und ausliefern zu können, plant HanseYachts, die Mitarbeiterzahl in der Fertigung in Greifswald bis zum Beginn der kommenden Segelsaison von 329 per September 2013 auf etwa 430 zu erhöhen. Gesucht werden Tischler, Elektriker, Mechatroniker, Laminierer und Schlosser. Die erhöhte Nachfrage spiegelte sich bereits im Auftragseingang in den ersten beiden Monaten (Juli und August) wider, der gegenüber der Vorjahresperiode um 44 % auf 108 bestellte Yachten mit einem Volumen von 17,1 Mio. Euro gestiegen war.
www.hanseyachts.com

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort News Segelyachten

Schlicht und ergreifend

Der 102 Jahre alte schwedische Schärenkreuzer Prinsessan hat am Wolfgangsee ein neues Zuhause und mit Ivo ...

Ressort News Segelyachten

Die Schöne ist ein Biest

Die 58 Meter lange Ngoni ist ein Vermächtnis des bekannten Yachtdesigners Ed Dubois. Schwungvolle, ...

Ressort News Segelyachten

Starke Partnerschaft

Positive Bilanz der Zusammenarbeit von HanseYachts AG und Privilege

Ressort News Segelyachten

Kühne Kämpfer

Hans Spitzauer will seiner Lago26 Flügel verleihen und damit auf europäischen Binnengewässern reüssieren, ...

Ressort News Segelyachten

Europas Yachten des Jahres

Heuer fand die EYOTY-Wahl zum 15. Mal statt. Die fünf Sieger wurden zum Auftakt der boot in Düsseldorf gekürt

Ressort News Segelyachten

„Ich will keinen segelnden Wolkenkratzer ...

Exklusiv-Interview mit Manfred Schöchl über das neueste Modell Sunbeam 46.1, das im Sommer 2018 vom Stapel ...