Bavaria 42 Match

Inkognito. Die Bavaria 42 Match vereint das Beste zweier Welten. Sie sieht aus wie eine Fahrtenyacht, segelt wie ein Racer und reüssiert nebenbei bei IMS-Regatten

Mehr zum Thema: Bavaria

Die Entscheidung Bavarias, neben konventionellen Fahrtenyachten eine Cruiser-Racer-Linie ins Leben zu rufen, kam nur für Außenstehende unerwartet. Hinter den Kulissen machten die großen Händler, allen voran der spanische Generalimporteur Yates Alemania, schon seit längerer Zeit Druck. Sie wollten Bavarias Tugenden aus dem Fahrtenbereich ins Cruiser-Racer-Segment transferieren, um auf einer völlig neuen Schiene ordentlich zu verkaufen.
Die erste Yacht der neuen Linie war die Bavaria 38 Match (Fahrbericht YR 11/2003). Doug Peterson und J & J Design haben die 38er nicht in die IMS-Formel hinein konstruiert, sondern – absolut gesehen – ein sehr gut segelndes, steifes, Schiff mit viel Segelfläche konzipiert, das auch in andere Handicapsysteme wie IRC passt. Diese Entscheidung ist verständlich, da nach IMS optimierte Yachten absichtlich „langsam“ gemacht werden müssen, um gute Rennwerte zu erzielen. Die Folge sind beispielsweise extrem ranke Yachten.
So unbedeutend für Kornati- oder Business-Cup-Segler IMS-optimierte-Yachten sind, so wichtig sind sie im westlichen Mittelmeer, wo IMS-Regatten auf höchstem Niveau gesegelt werden.

Den kompletten Artikel finden Sie in Ausgabe 6/2004.
Diese Ausgabe kann online nachbestellt werden.

Der komplette Bericht als PDF-Download:

Bavaria 42 Match, Seite 1 von 5 Bavaria 42 Match, Seite 2 von 5
Bavaria 42 Match, Seiten 1/2 von 5
Bavaria 42 Match, Seite 3 von 5 Bavaria 42 Match, Seite 4 von 5
Bavaria 42 Match, Seiten 3/4 von 5
Bavaria 42 Match, Seite 5 von 5
Bavaria 42 Match, Seite 5 von 5

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Segelboottests
Wandelbar. Das Marc-Lombard-Design erfüllt in der Basisversion die Anforderungen am Chartermarkt. Wer richtig Segelspaß haben will, sollte sich für das First-Paket entscheiden – damit eröffnet sich eine andere Welt

Everybody's Darling

Beneteau. Die Oceanis 37.1 ist eine ansprechende, vielseitige Yacht, die sich für individuelle Bedürfnisse ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download
Designtrick. Riesige Rumpfluken und ein mehrfach gebrochener Freibord verleihen der voluminösen und hochbordigen Yacht ein ansprechendes Äußeres

Hüftgold

Ausgereizt. Die Yachten werden breiter und breiter, Dufour war und ist in dieser Hinsicht Vorreiter. Es ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download
Wetterfest. Erstmals ohne Achterstag, dafür mit ausgestelltem Groß. Die jüngste Saffier glänzt nach wie vor bei Wind und Welle, auf heimischen Revieren steht ihr das Plus an Segelfläche besonders gut

Siegertyp

Einstiegsdroge. Die holländische Werft rundet ihre preisgekrönte Daysailer-Modellpalette mit einem modern ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download
Optimierungsmaßnahmen. Das neue Riggkonzept sieht einen weit vorne stehenden Mast und eine Genua statt Selbst­wendefock vor. Das wirkt sich positiv auf die Segeleigenschaften aus, wie die Lagoon 51 beim Vergleichstest mit anderen Kats dieser Größe unter Beweis stellte

Schatz der Erfahrung

Feinschliff. Der Weltmarktführer bei den Katamaranen hat die Lagoon 50 durch eine 51er ersetzt. Man ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Charakterkopf

Nischenprodukt. Die im südenglischen Falmouth angesiedelte Werft kombiniert traditionelles Styling mit ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Gegen den Strom

Klare Strategie. Die slowenische Werft setzt auch bei der preiswerten Fahrten- und Charteryachtlinie auf ...