Elan 350

Sieg: Die Elan ist Europas bester Performance-Cruiser

Es bläst mit 25 Knoten und die Elan 350 segelt seit einer halben Stunde vor Barcelona Richtung Mallorca, mit bis zu 14 Knoten Topspeed – wow! Die enthusiasmierte Testcrew macht keine Anstalten den Gennaker zu bergen, der Ritt ist einfach zu geil. Erst nach mehrmaliger Aufforderung holen die Kollegen unwillig die schwarze Blase herunter.
Surferlebnisse dieser Art waren bislang Regattayachten und ihren erfahrenen Mannschaften vorbehalten, doch das wird sich in Zukunft wohl ändern. Die neuen Performance-Cruiser im Stil der Elan 350 gehen raumschots wie der Teufel und benehmen sich dabei so zivilisiert, dass man auch als mäßig erfahrener Segler diese Art von Spaß genießen kann. Genau darin liegt das Erfolgsgeheimnis: Regattafeeling soft, sozusagen

Behutsame Annäherung.
Die in den Karawanken gelegene Werft gilt als einer der Vorreiter eines neuen Rumpfdesigns. Vor drei Jahren sorgte man mit der achtern extrem breiten Elan 450 mit zwei Rudern für Gesprächsstoff, ein Jahr danach legte man mit der Elan 310 ein Schäuferl nach, indem man ihr im Stil der Open 60 Chines verpasste. Hintergedanke: Diese seitlichen Abrisskanten am Heck ermöglichen konstruktiv gesehen einen breiteren Rumpf, der seitlich auf die gewünschte Breite quasi vertikal abgeschnitten wird. Positive Effekte sind ein besserer Wasserabriss, Verlagerung des Auftriebsschwerpunktes nach Lee, Erhöhung der Formstabilität und Raumgewinn unter Deck.
Die neue Elan 350 ist in allen Belangen noch etwas radikaler. Das Design stammt wie bei Elan üblich von Rob Humphreys. Der Brite hat unter anderem den VO70-Racer für das Team Russia um Andreas Hanakamp gezeichnet. Die österreichisch-russische Mannschaft konnte sich zwar nicht wie gewünscht in Szene setzen, aber das lag nicht am Rumpf. Der war gut, die einzig nennenswerte Schwäche war fehlender Rocker (Krümmung in Längsrichtung) im Heckbereich. Folge: Der Bug war raumschots nur mühsam über die Wellen zu bringen. Ein Fehler, den der lernfähige Humphreys bei der Elan 350 vermieden hat.

Den kompletten Artikel finden Sie in Ausgabe 2/2011.

Der komplette Bericht als PDF-Download:

Elan 350, Seite 1 von 6 Elan 350, Seite 2 von 6
Elan 350, Seiten 1/2 von 6
Elan 350, Seite 3 von 6 Elan 350, Seite 4 von 6
Elan 350, Seiten 3/4 von 6
Elan 350, Seite 5 von 6 Elan 350, Seite 6 von 6
Elan 350, Seiten 5/6 von 6

Weitere Artikel aus diesem Ressort

Ressort Segelboottests
Wandelbar. Das Marc-Lombard-Design erfüllt in der Basisversion die Anforderungen am Chartermarkt. Wer richtig Segelspaß haben will, sollte sich für das First-Paket entscheiden – damit eröffnet sich eine andere Welt

Everybody's Darling

Beneteau. Die Oceanis 37.1 ist eine ansprechende, vielseitige Yacht, die sich für individuelle Bedürfnisse ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download
Designtrick. Riesige Rumpfluken und ein mehrfach gebrochener Freibord verleihen der voluminösen und hochbordigen Yacht ein ansprechendes Äußeres

Hüftgold

Ausgereizt. Die Yachten werden breiter und breiter, Dufour war und ist in dieser Hinsicht Vorreiter. Es ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download
Wetterfest. Erstmals ohne Achterstag, dafür mit ausgestelltem Groß. Die jüngste Saffier glänzt nach wie vor bei Wind und Welle, auf heimischen Revieren steht ihr das Plus an Segelfläche besonders gut

Siegertyp

Einstiegsdroge. Die holländische Werft rundet ihre preisgekrönte Daysailer-Modellpalette mit einem modern ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download
Optimierungsmaßnahmen. Das neue Riggkonzept sieht einen weit vorne stehenden Mast und eine Genua statt Selbst­wendefock vor. Das wirkt sich positiv auf die Segeleigenschaften aus, wie die Lagoon 51 beim Vergleichstest mit anderen Kats dieser Größe unter Beweis stellte

Schatz der Erfahrung

Feinschliff. Der Weltmarktführer bei den Katamaranen hat die Lagoon 50 durch eine 51er ersetzt. Man ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Charakterkopf

Nischenprodukt. Die im südenglischen Falmouth angesiedelte Werft kombiniert traditionelles Styling mit ...

Ressort Segelboottests
PDF-Download

Gegen den Strom

Klare Strategie. Die slowenische Werft setzt auch bei der preiswerten Fahrten- und Charteryachtlinie auf ...